• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Katholische Kirche: Gemeinschaft blickt zurück auf 65 Jahre

06.07.2019

Rastede Am 31. März 1954 – nur einige Jahre nach dem Bau der St. Marien Kirche in Rastede – wurde die katholische Frauengemeinschaft Rastede/Wiefelstede gegründet. Damals hieß die Gruppierung allerdings noch „Verein katholischer Frauen und Mütter. „Frauen hatten zu der Zeit außer der Kindererziehung, Hausarbeit und der Kirche keine anderen Aufgaben“, sagt Inge Schmatloch, die die Frauengemeinschaft seit 1993 leitet. So kam es zur Gründung der Gemeinschaft, die ihr 65-jähriges Bestehen am Dienstag, 9. Juli, ab 15 Uhr im Pfarrheim an der St. Marien Kirche in Rastede feiern möchte.

Heute zählt die Frauengemeinschaft 74 Mitglieder. „Unsere Mitglieder kommen nicht nur aus Rastede und Wiefelstede, sondern auch aus Hahn-Lehmden, Wahnbek, Oldenburg und Westerstede“, freut sich Schmatloch. Die katholische Frauengemeinschaft trifft sich einmal im Monat und bietet ihren Mitgliedern ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Veranstaltungen. „Im Mittelpunkt steht dabei immer, dass wir ein paar schöne Stunden miteinander verbringen“, sagt Schmatloch. Im Laufe der Jahre seien dadurch viele Freundschaften entstanden. Besondere Höhepunkte der katholischen Frauengemeinschaft sind jedes Jahr die im Februar stattfindende Generalversammlung mit Tischmesse, die Maifeier mit Andacht sowie die Adventsfeier im Dezember.

Bei der Feier am kommenden Dienstag werden rund 65 Mitglieder erwartet. Die Frauen bringen selbst gebackene Torten und Salate mit. Denn es soll nicht nur eine Kaffeetafel geboten werden. Abends wird gemeinsam gegrillt. Den Nachmittag gestalten dann ein Akkordeonduo, bestehend aus Hermann Borchers und Marion Pape, sowie der in Rastede lebende Zauberer David Lavé. Pater Clement Martis und Pater Ralf Büscher aus Bad Zwischenahn sind beim Fest zum 65-jährigen Bestehen der Frauengemeinschaft ebenfalls dabei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unterstützung bekommt Inge Schmatloch im Vorstandsteam von Monika Förster-Drath, Nelly Albers, Tatjana Haag, Ingrid Kuschbert, Ursula Menke und Maria Sander. „Wir freuen uns, dass am Dienstag so viele Mitglieder dabei sind und hoffen auf einen schönen Nachmittag“, so Schmatloch.

Chelsy Haß Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2107
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.