• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Verborgene Werke ans Licht gebracht

17.09.2019

Rastede Mehr als 100 Gäste hat der Kunst- und Kulturkreis Rastede am Sonntag im Palais begrüßt. Dort wurde die letzte Ausstellung dieses Jahres eröffnet. Unter dem Titel „Künstlerinnen aus dem Oldenburger Land“ werden bis zum 8. Dezember Malerei, Grafik und Plastik von verstorbenen, regionalen Künstlerinnen gezeigt. Zu den Besuchern der Vernissage gehörten auch die Leihgeber der einzelnen Werke, die in der Ausstellung zu sehen sind.

Palais-Leiterin Dr. Claudia Thoben eröffnete die Ausstellung, die beiden Kuratorinnen Donata Holz (Kulturwissenschaftlerin) und Bärbel Schönbohm (Kulturwissenschaftlerin) führten in die Arbeiten ein. Intensive Recherchen der beiden Kuratorinnen hatten einen großen Umfang künstlerischen weiblichen Schaffens im Oldenburger Land offenbart und zu oft verborgenen Werken geführt, die zum Teil noch nie ins Licht der Öffentlichkeit gerückt wurden.

Im Oldenburger Land waren es Gerhard Bakenhus (1860-1939) und Wilhelm Kempin (1885-1951) in Kreyenbrück sowie Georg Müller vom Siel (1895-1939) in der Künstlerkolonie Dötlingen, die junge Frauen unterrichteten. Auch wenn die Zahl der kunststrebenden Frauen damals groß war, fanden sie oft wenig Anerkennung und Achtung. Mit Gemälden, Grafiken und Plastiken von 25 Künstlerinnen spannt die Ausstellung einen weiten Bogen von der naturalistischen Auffassung bis in die Abstraktion.

Das Palais Rastede ist mittwochs bis freitags sowie sonntags jeweils in der Zeit von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Auch an den beiden Feiertagen, am Tag der deutschen Einheit (3. Oktober) und am Reformationstag (31. Oktober), hat das Palais von 11 bis 17 Uhr geöffnet.


     www.palais-rastede.de 
Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.