• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Musik: Kirche schlägt neue Töne an

17.01.2018

Rastede Auf ein musikalisches Jahr 2018 stimmt sich die Ev.-luth. Kirchengemeinde Rastede ein. Insgesamt zehn Konzerte sind bis Dezember in der St.-Ulrichs-Kirche geplant. Erstmals gibt ein Faltblatt einen Überblick über alle Termine.

„Wir haben wieder viele regionale Künstler dabei“, sagt Kantorin Mareike Weuda, die das Jahresprogramm zusammengestellt hat. Sie freut sich besonders, dass es gelungen ist, fast alle Konzerte bei freiem Eintritt anzubieten. „Das ist uns wichtig, damit jeder die Möglichkeit hat, hinzugehen“, sagt sie.

Den Auftakt bildet ein Konzert mit dem Saxofonquartett 4Sax am Sonntag, 21. Januar, ab 17 Uhr in der St.-Ulrichs-Kirche. Das Repertoire der Gruppe, die 2016 schon einmal in Rastede spielte, reicht von Barock bis Rock und von Klassik bis Swing. Titel von Tschaikowsky, Gershwin, Lloyd-Webber oder Toto werden auf den Saxofonen erklingen, sind sie doch allesamt speziell für dieses Ensemble bearbeitet und arrangiert worden, heißt es in der Ankündigung. Der Eintritt ist frei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heiteres und Besinnliches steht am Sonntag, 11. Februar, ab 17 Uhr in der St.-Ulrichs-Kirche auf dem Programm. Dann ist das Oldenburger Ensemble Der kleine Kaktus mit Schlagern, Volksliedern und afrikanischer Folk­lore zu Gast.

Ein Familienkonzert unter dem Motto „Karneval der Tiere“ findet am Sonntag, 11. März, ab 16 Uhr im Gemeindehaus am Denkmalsplatz statt. Das Oldenburger Kammerorchester gastiert am Freitag, 27. April, ab 19.30 Uhr in der St.-Ulrichs-Kirche. Ein Kantatengottesdienst mit der Kantate BWV 93 von Bach, „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ folgt gleich am Sonntag, 29. April, ab 10 Uhr in der St.-Ulrichs-Kirche. Er wird von der St.-Ulrichs-Kantorei gestaltet.

Ein Konzert des Kinderchores soll voraussichtlich am 23. Juni stattfinden, am Freitag, 17. August, ist dann die Gruppe Acoustic colours ab 19 Uhr in der St.-Ulrichs-Kirche zu Gast. Das Abschlusskonzert der Kirchenmusiktage Ammerland findet am Sonntag, 23. September, ab 17 Uhr in Rastede statt. Der Rastede Gospel Choir gestaltet dann am Samstag, 3. November, ab 17 Uhr ein Konzert.

Eintritt kostet das Konzert mit Clemens Bittlinger am Donnerstag, 29. November, ab 19.30 Uhr in der St.-Ulrichs-Kirche. Es steht unter dem Motto „Bilder der Weihnacht“. Karten gibt es schon jetzt zum Preis von 15 Euro bei Schreibwaren Renken und im Tui-Reisecenter in Rastede sowie bei Nordwest-Ticket.

Beschlossen wird das musikalische Jahr am Samstag, 8. Dezember, ab 17 Uhr mit dem Konzertchor Ammerland.


     www.nordwest-ticket.de 
Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.