• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Guck mal, was hier schon blüht

27.01.2018

Rostrup Am Sonntag, 11. Februar, lädt der „Park der Gärten“ von 9.30 bis 16 Uhr unter dem Motto „Winterblüte im Park“ zu einem farbenprächtigen Blütenfest nach Rostrup ein.

Besonders prächtig zeigt sich die Hamamelis (Zaubernuss). Die Sammlung von allein mehr als 30 verschiedenen, blühenden Zaubernüssen, aber auch Duftheckenkirschen, Winterduftschneebälle und andere bei uns im Winter blühende Pflanzen sowie ein großes Sortiment von Christrosen (Bild, botanisch Helleborus) in unterschiedlichsten Blütenfarben, -formen und -zeichnungen werden den Park-Besuchern bei dieser Sonderöffnung präsentiert.

Fachkundige Führungen und Erläuterungen zu den Pflanzenschönheiten durch die Gärtner Holger Konrad (Bad Zwischenahn) und Olaf Schachtschneider (Dötlingen) werden um 11 und um 14 Uhr angeboten. Die Besucher können zwischen Führungen mit dem Schwerpunkt „Hamamelis“ oder mit dem Schwerpunkt „Helleborus“ wählen. Außerdem zeigt und erklärt Floristin Anne Bunjes aus Edewecht blumige Arrangements. Die Werke mit frühblühenden Pflanzen bieten nicht nur hübsche Fotomotive, sondern können auch Anregungen für die Gestaltung des eigenen Gartens liefern.

Zudem berät an diesem Sonntag die Niedersächsische Gartenakademie zwischen 13 und 16 Uhr zu allgemeinen Gartenfragen. Ferner werden Pflanzen und Floristik zum Kauf angeboten. Der Eintritt kostet 7,50 Euro. Personen bis 18 Jahre haben freien Zutritt. Für Besucher, die eine Jahreskarte 2018 für den Park besitzen, ist der Eintritt ebenfalls frei. Jahreskarten können an diesem Tag direkt an der Kasse erworben werden.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.