• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Ländliche Gartenkunst gestern und heute

16.01.2018

Rostrup „Gärten auf dem Lande – Gartenkunst gestern und heute“ heißt der nächste Vortrag beim Verein zur Förderung der Gartenkultur am Donnerstag, 18. Januar. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Vorführraum im Park der Gärten, Elmendorfer Straße 40, in Rostrup.

Referent Albrecht Ziburski ist bei vielen Gartenfreunden bekannt durch den Garten Moorriem, den er zusammen mit seiner Frau Ute in Elsfleth in der Wesermarsch geschaffen hat.

In seinem Bildervortrag wird er die verschiedenartigen ländlichen Bauerngärten in Süddeutschland, in der Schweiz und besonders in Nordwestdeutschland bis hin nach Nordholland vorstellen.

Dabei wird Ziburski auch auf die geschichtliche Entwicklung eingehen und dadurch das Verständnis für die besonderen Formen wecken.

Immer werden aber die Pflanzen im Mittelpunkt stehen, die die wesentlichen Elemente in unseren Gärten sind.

Auch Nichtmitglieder sind eingeladen, sich von den wunderschönen Bildern inspirieren zu lassen.


     www.kultur-und-gaerten.de 
     www.garten-moorriem.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.