• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Salonorchester bittet zum Tanzvergnügen

15.09.2014

Bad Zwischenahn „Ein Vergnügen erwarten ist auch ein Vergnügen“, sagt Lessing. Da hat er wohl Recht. Es ist zwar noch eine Weile hin, doch die Vorfreude auf das mittlerweile vierte „Kurschatten“-Konzert des „Salonorchester ungestüm“ ist nicht nur bei den Musikern groß. Auch die Musikfreunde scheinen dem erneuten Auftritt freudig entgegen zu sehen: der Vorverkauf für das Konzert mit dem Titel „Tanzvergnügen“ am 3. Oktober laufe bereits blendend, wie Ute Dingel, Sprecherin des Orchesters, mitteilt. Ab 15 Uhr begrüßt das Orchester seine Gäste einmal mehr im Alten Kurhaus.

An diesem Feiertag-Nachmittag wird der „Kurschatten“ seine frisch polierten Tanzschuhe anziehen und musikalisch mit der Dame seines Verlangens „in den Himmel hinein tanzen“ – musikalisch begleitet von vier befrackten, stets gut gelaunten Musikern mit ihrer Lieblingsflötistin.

Das „Salonorchester ungestüm“ wird geleitet von „Felix von Ungestüm“ (Detlef Wehking), dem Stehgeiger, Sänger und Conférencier, der charmant und humorvoll durch dieses beschwingte Programm führen und mit seinen leidenschaftlich gesungenen Verlockungen bezaubern wird. Am Klavier sitzt Wlodek Jasionowski, und Susanne Werner wird die Querflöte und das Akkordeon spielen. Hubert Betzl sorgt mit der Tuba und dem Kontrabass für das sichere Fundament, während Manfred Schiwik taktvoll mit seinem Schlagzeug den Rhythmus vorgibt.

Dieses „tanzvergnügliche Konzert“ sei wie geschaffen für Menschen, die die gehobene Unterhaltungsmusik aus den Salons der 1920er und 30er Jahre lieben. Die Musiker haben einen bunten musikalischen Tanzcocktail aus immer wieder gern gehörten Melodien gemixt. Beschwingte Walzer, wilde Tangos, zärtliche Ständchen und temperamentvolle Lieder erzählen von romantischen Beziehungen, beglücken die Seele – und gehen in die Beine. Liebhaber des Xylophons kommen wieder auf ihre Kosten. Und auch die „Singende Säge“ von Felix von Ungestüm wird wieder erklingen.

Karten gibt es im Vorverkauf in den NWZ -Geschäftsstellen und in der Kurverwaltung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.