• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Selbstlosen Charakter der Wehren gelobt

15.04.2014

Spohle Nachdem der Edewechter Andre Hoffbuhr am 1. April sein Amt als stellvertretender Kreisbrandmeister (KBM) der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Ammerland angetreten hat, wurde er am Sonntag auf der Tagung des Kreisfeuerwehrverbandes Ammerland in der Gaststätte „Spohler Krug“ in Spohle einstimmig zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes gewählt. Er folgte damit Michael Rohlfs, der dieses Amt zur Verfügung stellte.

Weit über 200 Feuerwehrkameraden sowie eine große Zahl von Ehrengästen, unter ihnen die Bürgermeister der Ammerländer Gemeinden und der Stadt Westerstede sowie die Vorsitzenden verschiedener Institutionen, die mit den Feuerwehren ständig zusammenarbeiten, fanden sich zu der Tagung ein. Begrüßt wurden sie von Kreisbrandmeister Johann Westendorf, der deutlich machte, „dass die Freiwilligen Feuerwehren eine wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft erfüllen.“

Landrat Jörg Bensberg lobte in seinem Grußwort den „solidarischen und selbstlosen Charakter der Feuerwehr, die keine Kreisgrenzen kennt und zur Stelle ist, wenn an der Frau bzw. am Mann ist.“ Dieses wurde in den vergangenen zwölf Monaten nicht nur bei den vielen unterschiedlichen Einsätzen, sondern auch bei der Bekämpfung des Elbhochwassers im Sommer vergangenen Jahres deutlich. Hier hat sich das System der Kreisfeuerwehrbereitschaften bewährt, ein Zusammenschluss von Feuerwehrkameraden aus verschiedenen Einheiten, die es in dieser Form nur in Niedersachsen gibt, wie Regierungsbrandmeister Dieter Schnittjer betonte.

„Es ist nicht selbstverständlich, dass Menschen diesen Dienst an der Gemeinschaft tun, sondern es verdient immer wieder neu höchste Anerkennung und Würdigung“, lobte Jörg Pieper, Bürgermeister der Gemeinde Wiefelstede und mit der Freiwilligen Feuerwehr Spohle Gastgeber dieser Tagung, das Wirken der Feuerwehrkameraden. Vertreter verschiedener Institutionen und Körperschaften wie die Johanniter-Unfallhilfe, das Technische Hilfswerk oder auch die Polizei hoben die „gute Zusammenarbeit mit einer hoch motivierten Feuerwehr im Ammerland, die wir immer schätzen“, so der Leiter des Polizeikommissariats Bad Zwischenahn, Heinz Schevel, hervor. Er vertrat an diesem Vormittag den Leiter der Polizeiinspektion Oldenburg-Ammerland.

Die Kreisfeuerwehrverbandstagung bietet jedes Jahr den passenden Rahmen, um verdienstvolle Feuerwehrkameraden zu ehren. Die Plakette „Partner der Feuerwehr“ wurde am Sonntag der Firma Baumschulen Helmut Stalling aus Neuenkruge verliehen. Die Firma unterstützt selbstlos die Arbeit der Feuerwehr, wobei eigenes Personal, das der Freiwilligen Feuerwehr angehört, bei Einsätzen ihre Arbeit ohne Schwierigkeiten verlassen kann. Die Verdienstmedaille des Oldenburger Feuerwehrverbandes (OFV) in Silber erhielten aus der Hand des OFV-Vorsitzenden Gerd Junker Thorsten Menke, Ortsbrandmeister (OBM) in Hahn, Dieter Schmidt als OBM in Hollriede, der stellvertretende OBM der Schwerpunktfeuerwehr Wiefelstede, Wilfried Klefer, und Dieter Behrens, stellvertretender OBM in Metjendorf.

Das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber erhielt der stellvertretende Stadtbrandmeister Helmut Rüdebusch von der Freiwilligen Feuerwehr Halsbek. Ebenfalls ausgezeichnet wurde Michael Rohlfs, der für sein Wirken gerade im Amt des stellvertretenden KBM und des stellvertretenden Verbandsvorsitzenden das Silberne Feuerwehrehrenzeichen am Bande erhielt. Und auch KBM Johann Westendorf durfte sich über eine besondere Auszeichnung freuen. Ihm wurde die Verdienstmedaille in Gold des OFV überreicht. Im Gegenzug erhielt Gerd Junker den Ehrenteller des Feuerwehr- Kreisverbandes Ammerland.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.