• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

STERNSINGER-AKTION: „Sie bringen Freude ins Haus“

07.01.2008

WESTERSTEDE „Ich bin das erste Mal dabei beim Dreikönigssingen, nachdem Silvia mir vorgeschwärmt hat, wie schön das ist“, erzählt die 14-jährige Hiske Feenders und zupft an ihrem Umhang. Als Balthasar wird sie sich an diesem Sonntag auf den Weg machen. Dabei kann sie sich auf Silvia Steiner verlassen, die Erfahrung mit der Sternsinger-Aktion hat, an der sich am Dreikönigstag auch in der Katholischen Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer Westerstede viele Mädchen und Jungen beteiligen.

„Die Leute sind so glücklich, dass wir kommen“, berichtet die 13-jährige Silvia Steiner, die diesmal Sternträgerin ist und sich im Gemeindehaus der Herz-Jesu-Kirche wie die anderen Kinder auch mit einem Imbiss stärkt. Ganz aufgeregt ist die 13-jährige Michelle Pitson. „Ich weiß nicht, was mich erwartet“, meint sie und neigt nachdenklich den Kopf mit der funkelnden „Krone“ aus Pappe: Melchior verkörpert sie. Maria Kotzias als Kaspar ist hingegen die Ruhe selbst, denn auch die 13-Jährige ist „bestimmt das sechste Mal dabei“. Sie freut sich auf das Singen, und hofft auf viele Spenden. „Das geht von drei Euro an aufwärts. Wir hatten aber auch schon mal einen grünen Schein, also 100 Euro“, erzählt sie begeistert. „Und Süßes gibt es auch noch“, lacht sie. Das Sternsinger-Lied können alle vier Mädchen perfekt. „Wir kommen daher aus dem Morgenland, wir kommen geführt von Gottes Hand. Wir wünschen euch ein fröhliches Jahr: Kaspar, Melchior und Balthasar.“ Nun drängen sie zum Aufbruch.

Begleitet werden sie von Johannes Steiner, der die Kinder auch mit dem Autozu den Familien bringt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„17 Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 15 Jahren machen sich auf den Weg“, sagt Anke Padeken, die mit der Organisation der Aktion betraut ist. 180 Familien werden besucht in Westerstede, Ocholt, Moorburg, Ihausen und Halsbek. Begleitet werden die Gruppen von Heiko Wittenberg, Michael Schattanik, Elmar Vogelsang, Johannes Steiner und Anke Padeken. „Wir sind bestimmt fast sieben Stunden unterwegs“, schätzt sie.

„Was machen wir, wenn wir nicht ganz oben an die Tür kommen, um den Segensspruch zu schreiben?“ überlegen derweil Silvia, Maria, Hiske und Michelle. „Dann macht Johannes das“, beschließt das muntere Quartett. Der erste Weg führt zu Pfarrer Carl Trenkamp, und danach werden Kaspar, Melchior, Balthasar und die Sternträgerin bei Familie Kühn willkommen geheißen.

Hell klingen die Kinderstimmen auch im nächsten Haus, wo Christina Makus, die aus Kasachstan stammt, gerührt zuhört: „Die Kinder bringen Freude ins Haus und machen das so schön“, sagt sie, und zwinkert einige Tränen fort. Dann verabschieden sich die Kinder, denen sie Süßigkeiten mit auf den Weg gibt, mit dem Vers: „Wir bitten dich, segne nun dieses Haus und alle, die da gehen ein und aus. Verleihe ihnen zu dieser Zeit Frohsinn, Frieden und Einigkeit.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.