NWZonline.de Region Ammerland Kultur

THEATER: Späälkoppel kuriert auf ihre Art

16.11.2009

RASTEDE Am Freitagabend wurde in Rastede „De Schlosspark-Klinik“ eröffnet. Zur Premiere der Komödie durfte die „Späälkoppel Rastä“ sich im Schlosspark-Hotel Hof von Oldenburg über ein ausverkauftes Haus freuen. „Schwester“ Claudia Krügel empfing die Gäste. Musikalisch begleitet von der Schwarzwaldklinik-Titelmusik betrat im Laufe des Abends viel Prominenz die Bühne.

Stammgast der Psychatrie

Die nicht immer ganz souveräne Leitung der Klinik obliegt Professor Brinkmann alias Frank Kehrmann, der dafür in seiner Rolle umso souveräner wirkt. Seine rechte Hand ist Oberarzt Dr. Sommer. Ein überheblicher und selbstgefälliger „Möchtegern-Casanova“, in dessen Rolle Jochen Lübs glänzte. Der talentierte Nachwuchsschauspieler Nils Müller bringt als Patient Manni Pablo Picasso, Karl Lagerfeld und so manch andere Überraschung auf die Bühne. Als „Stammgast der Psychiatrie“ profitiert er von den besonderen Behandlungsmethoden des Klinikteams. Ebenso wie der Hypochonder Werner Schnitzler, dessen Figur Helmut Wemken auf den Leib geschrieben zu sein scheint. Doch so „erstklassig“ wie dem Privatpatienten die „Bedienung“ erscheint, geht es in der Klinik nicht immer zu.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Patienten vergessen

Man ist einem „guten Tropfen“ nicht abgeneigt, Akten werden gesucht und Patienten auch schon mal im Moorbad vergessen. Krankenschwester Lisa, mit der Julia Christians in der zweiten Saison ihr Können auf der Bühne beweist und Schwester Senta, in deren Rolle Ute Eisenberg über sich selbst hinaus wächst, haben nur noch eins im Sinn: Einen „Denkzettel“ für den eingebildeten Dr. Sommer. Dem Plan schließt sich auch die neue Sekretärin Ariane Berger an. In die anspruchsvolle Doppelrolle der heißblütigen Sizilianerin schlüpft Sabine Richter. Mittendrin fuselt Olga, die „Putzfrau und Aktenschnüfflerin vom Dienst, gegen deren Mundwerk kein Kraut gewachsen ist“.

Aber auch ohne Worte spielt Hildegard Kröger in „ihrer“ Rolle, mit 55 Jahren Bühnenerfahrung und großer Gestik, viele Lacher heraus. Annelore Döding setzt als bewusst „farblose“ Krankenkassenangestellte Gerda Holbrock, die in eine zweideutige Lage gebracht wird, einen weiteren von zahlreichen Höhepunkten. Am Ende des amüsanten Bühnenstücks steht eins fest: „Lachen ist die beste Medizin“.

Abschalten

Gerade dieses „Abschalten von den Alltagssorgen“ hatte eingangs schon der stellvertretende Bürgermeister Dieter von Essen hervorgehoben, verbunden „mit dem herzlichen Dank an die Leute, die in 60 Jahren Späälkoppel Rastede die Verantwortung dafür übernommen haben“.

Zuletzt tat dies Peter Zawischa, der erstmalig die künstlerische Leitung und Regie übernommen hatte. Nicht nur dass er sich selbst als „Hausmeister“ einbringt, mit vielen „netten“ Details hinterlässt er eine ganz neue Handschrift der modernen Heimatbühne.

Aufwendiges Bühnenbild

Um das aufwendig gestaltete Bühnenbild kümmerten sich Dieter Ramke, Volker Kind und die Firma Riemer. Licht und Technik gehen auf Siegfried Mans und Jürgen Borchers zurück. Geschminkt und frisiert wurden die Schauspieler von Sigrid Warband und Sabine Pestrup. Als „Topuster“ fungierte in gewohnter Manier Jan-Gerd Schmacker.

Noch weitere fünf Vorstellungen folgen. Restkarten sind bei den Vorverkaufstellen Raumausstatter Riemer, dem Kiosk am Voßbarg und an der Abendkasse erhältlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.