• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

KINDERTHEATER: Spaß an Vampiren und Zwergen

18.12.2006

EDEWECHT Das Stück stammt aus der Feder von Claudia Drobinski. Sie hat damit wieder einmal ihr Talent als Verfasserin interessanter Bühnenstücke bewiesen.

VON HELMUT HOGELÜCHT EDEWECHT - Generationsprobleme bestehen nicht nur bei Menschen. Das stellten zumindest die kleinen und großen Zuschauer bei der Theaterpremiere der Edewechter Gruppe „Mini-Pur“ am Sonnabend im „Alten Gewächshaus“ der Gärtnerei Gloede in Edewecht fest.

„Vampire im Märchenland“ heißt das Fantasiestück aus der Feder von Claudia Drobinski, bei dem Vampirin Gräfin Eugenie von Rampelstein (Anja Smit) sich wieder einmal mit ihrer Tochter, der kleinen Vampirin Raschaluta (Liza Litschke) zofft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Zwerge Konni (Sarah Hilmann) und Trolli (Sina Schevel) stoßen bei ihrem Ausflug aus dem Märchenland auf die kleine Vampirin. Frau Holle (Blanka Schevel) hingegen beklagt sich über den mangelnden Arbeitseifer der jungen Leute. Vier junge Damen aus der „Tausendundeine-Nacht-Welt“ (Carina Henkensiefken, Chailin Friedrich, Sarah Peterdamm und Mareike Eilers) werden daher von ihr zum Arbeiten verdonnert.

Schneewittchen (Manisha Alvares-Wegner ist auf der Flucht vor ihrer Mutter, der bösen Königin (Claudia Drobinski) und trifft ihren Zwergenfreund wieder. Schließlich wird auch Dornröschen (Tina Siebrands) von ihrem Prinzen (Sven Adler) wachgeküsst.

Die jungen Akteure boten unter der Regie von Claudia Drobinski eine herzerfrischende Aufführung.

Sie alle hatten sichtlich Spaß an ihrer Bühnendarbietung. Die Souffleuse Silvia Henkensiefken wurde nur wenig gefordert. Die Bühnentechnik und Beschallung lag in den Händen von Erwin Hauptmann und Karl-Heinz Hoffbur.

Alle Besucher, ob groß oder klein, zeigten sich von der Aufführung „aus dem Märchenland“ begeistert; Zwischenapplaus und ein lang anhaltender Schlussbeifall war der Dank für eine rundum gelungene Premiere.

Autorin Claudia Drobinski bewies auch mit ihrem neuesten Werk ihr Talent als Verfasserin interessanter Bühnenstücke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.