• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Musik: Ständchen für Doppel-Jubilar

19.10.2015

Godensholt Eine mitreißende, fröhliche Geburtstagsfeier erlebten die Besucher des Jubiläumsfestes am Sonnabendabend im Gasthof Rothenburg „Zum alten Erbkrug“. Eingeladen hatte das „Geburtstagskind“ – der Gemischte Chor „Sangeslust“ Godensholt. Gefeiert wurde dessen 120-jähriges Bestehen.

Vorsitzender Hans Backer begrüßte die zahlreichen Besucher, Chöre, Ehrengäste, Abordnungen von Chören und örtlichen Vereinen und blickte zurück auf die Entwicklung. Der Chor war 1895 als reiner Männergesangverein gegründet worden. Die Lehrer des Dorfes waren damals die Dirigenten. Als die Sänger weniger wurden, kamen 1965 die Frauen dazu. Somit wurde nicht nur der 120-jährige Geburtstag, sondern auch das 50-jährige Bestehen des Gemischten Chores gefeiert. 2002 stießen noch Sänger vom aufgelösten Chor „Eintracht Augustfehn II“ zum ältesten Verein Godensholts hinzu. „Zeitweise hatten wir 40 Sängerinnen und Sänger – heute träumen wir davon als kleiner Chor mit 17 Personen“, so Backer.

Lob für Engagement

Die Glückwünsche der Gemeinde Apen überbrachte Bürgermeister Matthias Huber. Singen mache gute Laune. „Mann oder Frau sollte sich viel mehr trauen zu singen.“ Der Chor singe neben den Klassikern auch Lieder aus dem aktuellen Zeitgeist – „und das findet Gehör“, so Huber. „Vielen Dank dafür, dass Sangeslust sich der Aufgabe stellt, die Tradition zu bewahren, aber auch die Gegenwart und Zukunft aufzunehmen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Es gibt nur wenige Gesangsvereine, die auf 120 Jahre zurückblicken“, lobte Hans-Jürgen Kutscha, Schriftführer des Oldenburgischen Sängerbundes, das kulturelle und soziale Engagement von „Sangeslust“. Ein Chor, der mit der Kraft aus der Musik und Beharrlichkeit Tiefen überwunden und Höhen wieder erreicht habe. Mit der Gründung des Kinderchores „The Nightingales“ („Die Nachtigallen“) 2011 seien die Weichen auf Zukunft gestellt. Für Chöre werde es nicht einfacher, aber man dürfe sich nicht entmutigen lassen, betonte Fritz-Jürgen Baumann, Vorsitzender des Gemeindesängerbundes Apen. „Die Chöre haben nur eine Chance, wenn sie sich zusammentun und Menschen überzeugen, dass Singen gut ist.“

Musikalisches Programm

Wie viel Spaß und Freude Singen bereiten kann, bewies der Kinderchor „The Nightingales“. Die Nachwuchssänger begeisterten mit einem eigenen Geburtstagsständchen und einem fröhlichen Potpourri. Musikalisch bereicherten ferner der Männergesangverein (MGV) Westerloy, der Gemischte Chor Ocholt, MGV „Frohsinn“ Vreschen-Bokel, MGV „Feierabend“ Klein Remels, MGV Jeddeloh II und MGV Mansie-Lindern das Geburtstagsfest. Durch das Programm führte die zweite Vorsitzende von „Sangeslust“, Annegret Rothenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.