• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Unterstützung: Team des Krisentelefons sucht Verstärkung

13.04.2015

Ammerland Sie hören zu, geben Rat und helfen anonym: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krisentelefons stehen Menschen in seelischen Notlagen unter der kostenfreien Rufnummer 0800/26 222 26 zur Verfügung. Für ihren Einsatz sucht die Einrichtung, die vom Landkreis Ammerland getragen wird, dringend Verstärkung.

„Um unser Angebot auch in der Zukunft aufrechterhalten zu können, benötigen wir dringend Unterstützung“, so Monika Rieck, die als Diplom-Pädagogin und Familientherapeutin in der Beratungsstelle des Landkreises Ammerland arbeitet. Rund 20 Kräfte gehören zum Team des Krisentelefons – und alle sind ehrenamtlich tätig. „Das klingt erst einmal viel, aber unser Telefon ist täglich in zwei Schichten von 14 bis 22 Uhr besetzt“, unterstreicht Rieck.

Die Themen variieren: Viele Anruferinnen und Anrufer fühlen sich alleingelassen mit akuten familiären Problemen oder einem Beziehungskon-flikt, fühlen sich überlastet oder überfordert, haben persönliche Verluste erlitten, sind verzweifelt, ratlos, hoffnungslos, von Gewalt oder Krankheit betroffen, sehen sich in einer ausweglosen Situation, wollen vielleicht so nicht weiterleben und benötigen schnelle Hilfe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Es ist eine Herausforderung, auf all diese Themenfelder möglichst treffend zu reagieren“, erklärt Werner Folkers, Diplom-Psychologe und Familientherapeut in der Beratungsstelle: „Manche Anrufer suchen Trost, andere eher nach konkreter Hilfe.“ Deshalb werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krisentelefons in psychologischer Gesprächsführung geschult und erhalten von der Beratungsstelle regelmäßige Fortbildungen und Supervisionen. „Wichtig ist uns vor allem, dass unsere Mitarbeiter Interesse für Menschen und ein offenes Ohr für die Sorgen anderer mitbringen“, wünscht sich Monika Rieck.

Nähere Informationen erhalten Interessierte bei Werner Folkers oder Monika Rieck in der Beratungsstelle unter der Telefonnummer 04488/ 565900.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.