• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

64. Rasteder Musiktage: Trommelwirbel und Holzplanken für die neuen Meister

03.07.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-07-03T05:24:28Z 280 158

64. Rasteder Musiktage:
Trommelwirbel und Holzplanken für die neuen Meister

Rastede „Das ist doch klar, dass ich auch heute wieder hier bin“, lacht Morena Stolle und schaut zu den Mitgliedern des Freien Fanfarenzuges Neubrandenburg, die sich ganz in ihrer Nähe für das Finale auf dem Turnierplatz sammeln. Die 15-jährige Rastederin, die Mitglied der Showband Rastede ist, hatte am Sonntagnachmittag für eine kurze Zeit am Ablauftisch Platz genommen und unterstützt dort Tanja Wilters, Herbert Hackl, Christine Büsing und Dajana Hagendorff. Am Ablauftisch haben sich die Bands zu melden, Aufstellung zu beziehen oder erhalten dann das Zeichen, wann sie loslegen müssen.

Am Samstag war Morena Stolle als Mitglied der Rasteder Showband selbst musikalisch im Einsatz, später stand sie an einem Infotisch in der Mehrzweckhalle, verteilte Prospekte. „Als Gastgeber haben die Musikerinnen und Musiker der Showband ein besonders anstrengendes Wochenende“, erläutert Torsten Wilters, Präsident der Rasteder Musiktage. Denn mit ihrem Auftritt allein ist es nicht getan, obwohl dieser am Samstag ausgesprochen erfolgreich verlief. Beim Drum Corps Wettbewerb gewann die Showband Rastede „Spirit of 52“. So groß die Freude über den Sieg, so schnell stehen später andere Aufgaben an. Ehrenamtlicher Einsatz für die Rasteder Musikerinnen und Musiker bei den Internationalen Rasteder Musiktagen ist selbstverständlich.

Überall – ob bei der Verpflegung der Musiker, bei den Auf- und Abbauarbeiten auf dem Turnierplatz und beim Aufräumen in den Schulen und Turnhallen, wo die Musiker übernachten – werden helfende Hände gebraucht.

Für Morena, die seit zwei Jahren zur Showband gehört und Snare-Drum und Vibrafon spielt, ist dieses Engagement selbstverständlich. „Das macht einfach Spaß, sich mit um die Organisation zu kümmern und dazu beizutragen, dass sich unsere Gäste in Rastede wohlfühlen. “

Vielfältige Hilfe war bei diesen 62. Rasteder Musiktage über das sonst schon hohe Maß an Arbeit nötig: Wegen Dauerregens war die Eröffnung vom Turnierplatz im Schlosspark kurzerhand in die Mehrzweckhalle Feldbreite verlegt worden. „Wir mussten kurzfristig weitere Pavillons organisieren und Holzplanken, damit unsere Gäste trockenen Fußes laufen konnten“, so Präsident Wilters. Am Sonnabendmittag klarte es dann auf und am Sonntag schien überwiegend die Sonne.

Konzertbewertungen und aufwendige Showdarbietungen prägten das farbenfrohe Musikfest, an dem diesmal 54 Gruppen mit rund 2500 Musikern aus vier Nationen (Deutschland, Niederlande, Polen und Irland) teilnahmen. Vier Gruppen heimsten in verschiedenen Klassen den Titel „European Open Champion“ ein. Das waren neben der Rasteder Showband „Spirit of 52“ beim Drum Corps Wettbewerb der Fanfarenzug des KSC Straussberg (im Berich Show), das niederländische Frysk Jeugd Fanfare Orchest im Bereich Konzert und die Brass Band Constantin Huygens im Bereich Marsch.


     www.nwzonline.de/fotos-ammerland