• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

NIKOLAUSMARKT: Vereine ziehen an einem Strang

03.12.2007

BOKEL Auf den Nikolaus ist Verlass. Davon konnten sich am Sonnabend in Bokel viele Kinder überzeugen. Pünktlich um 15.15 Uhr fuhr er auf dem Nikolausmarkt vor. In kürzester Zeit war er von den jüngsten Besuchern umlagert. „Und wo sind die Geschenke?“ war die erste Frage eines kleinen Jungen, der sich ganz schnell an den Mann im langen roten Mantel heran gepirscht hatte. Für jeden kleinen Besucher hatte der Nikolaus auch etwas Süßes im Gepäck. Und wer wollte, der durfte zuvor auch noch ein Gedicht aufsagen. Bei soviel Aufmerksamkeit ließ sich der Nikolaus natürlich nicht lumpen, notierte die guten Leistungen der Kinder in sein großes Goldenes Buch und versprach, diese an den Weihnachtsmann weiterzugeben.

Danach gab sich dann der Kinderunterhalter Paule Witzig die Ehre. Mit Liedern und vielen lustigen Geschichten, ging die Zeit schnell vorüber.

In diesem Jahr waren es 19 Buden und Verkaufsstände der Bokeler Vereine, die auf dem Dorfplatz sowie in der Mehrzweckhalle Geschenkideen, Tannenschmuck und Gestecke und Süßes präsentierten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hildburg Diers aus Borbeck hat nur einen der bislang acht Nikolausmärkte in Bokel ausfallen lassen. Ihre geschmackvoll zurechtgemachten Gestecke fanden wieder guten Absatz. „Drei Wochen vor dem Bokeler Nikolausmarkt verkrieche ich mich Zu Hause in eine Ecke und beginne mit der Herstellung der Gestecke", so Hildburg Diers. Auch Verena Focken aus Metjendorf ist eine der treuen Ausstellerinnen in Bokel. Sie verkauft bunt verzierte Knusperhäuschen. „Im vergangenen Jahr haben meine Mutter und ich 300 davon hergestellt", erinnert sich Verena Focken. Peter Ludwig aus Oldenburg gehört ebenfalls zu den Urgesteinen der Anbieter in Bokel. Seine Marzipanfiguren sind seit jeher beliebt.

Dieter Buschmann, erster Vorsitzender des Ortsbürgervereins, konnte nach einem langen Tag wieder einmal ein positives Fazit ziehen: „Es ist schon toll, dass hier in Bokel wirklich alle Vereine an einem Strang ziehen und bei der Vorbereitung und Durchführung des Nikolausmarktes mithelfen.“

Viele Besucher nutzen zudem die Gelegenheit, sich in die Unterschriftenliste der Stellungnahme des OBV zur Küstenautobahn A22 einzutragen und damit ihre Ablehnung gegen die südlichste Trasse zu demonstrieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.