• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

THEATER: ,Verwandtschaft’ begeistert Gäste

11.09.2007

WESTERSCHEPS Jan-Dirk Meirose hatte glücklicherweise nicht Recht behalten. Der Vorsitzende des Heimatvereins „Vergnögde Goodheit“ Westerscheps und Leiter der Theatergruppe des Heimatvereins hatte befürchtet, dass die Premiere des jüngsten Stückes keine besonders gute werden würde. Was die Zuschauer dann im Festzelt an der Moorstraße erlebten, war eine gelungene Vorstellung von „De verdreihte Verwandschaft“.

Meiroses Ahnung, die Laiendarsteller würden ihren Text nicht sicher beherrschen, erwies sich als völlig unbegründet. Die Akteure agierten auf der Bühne souverän und überzeugend. Wenn es einmal einen „Hänger“ gab, wurde die Situation fast professionell überspielt. Die weit über 300 Zuschauer hatten ihren Spaß an der Theateraufführung und bedankten sich beim Ensemble für einen vergnüglichen Abend mit lang anhaltendem Beifall.

Der Dreiakter von Erhard Asmus beschreibt eine Alltagsgeschichte, wie sie nach dem Ende des 2. Weltkrieges häufig vorkam: So mancher suchte damals Angehörige, die man in den Kriegswirren verloren hatte. Daraus formte Asmus ein Stück – ein Lustspiel, das durch Irrungen und Wirrungen geprägt ist, aus denen sich manche komische Situationen ergeben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für „Komplikationen“ auf dem Hof von Bauer Jörn Steen (Thomas Hollje) sorgen dessen Großmagd Trin Puck (Annegret Konen) und die Magd Friedel (Gunda Deeken). Sein eigenes Süppchen kochen will der Grundstücksmakler Adelbert Speck (Herbert Bunjes), der den maroden Hof von Bauer Steen kaufen möchte.

Auch die Liebe spielt natürlich eine Rolle: Jungbauer Harm Klausen (Detlef Wittje) verliebt sich in die Magd Friedel, während Großknecht Jochen Bruusbort (Jan-Dirk Meirose) und die Zeitungsfrau Jule Snackfatt (Karin Hobbensiefken) die Entwicklungen mit viel Ironie verfolgen. Kerstin Gerdes als Stadtfrau Lore vervollständigt das Ensemble. Als Souffleuse ist Hilde Oellien tätig.

Die nächsten Aufführungen stehen für die Theatergruppe des Heimatvereins mit diesem humorvollen Stück erst wieder im November an. Dann hebt sich der Vorhang auf den Wurnbarg in Wittenberge und im Rathaus Edewecht. Die genauen Termine werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.