• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

THEATER: Viel Beifall für Laien-Darsteller

27.02.2007

WESTERSTEDE Viel Applaus gab es auch für den Chor. Er war nach längerer Pause erstmals wieder dabei.

Von Hildburg Lohmüller WESTERSTEDE - Die Besucher erlebten die Theateraufführung einer knapp 300 Jahre alten Komödie, die aber keineswegs an Aktualität eingebüßt hat, und waren begeistert. Bei der Premiere „Der Impresario von Smyrna“ von Carlo Goldoni am Sonntagabend in der Aula des Gymnasiums Westerstede ernteten die Laienschauspieler der Theater-AG frenetischen Applaus.

Unter der Spielleitung von Clemens Höxter haben die elf jungen Akteure das Stück in beeindruckender und imposanter Manier auf die Bühne gebracht. Erstmalig nach mehreren Jahren war es eine Co-Produktion mit dem Kammerchor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Es gibt genügend Sängerinnen in dieser Stadt, die sich um dieses Engagement reißen“ – Mäzen Graf Lasca (Bodo Neemann) bestimmt die Gage, die Primadonnen fügen sich. In einem herunter gekommenen Hotel einer italienischen Hafenstadt buhlen mehrere arbeitslose, zerstrittene Theaterleute um Angebote. Schnell verbreitet sich die in Umlauf gebrachte Nachricht, dass der türkische Intendant Ali (Sebastian Schmidt) für sein Opernhaus in Smyrna Künstler engagieren möchte. Sängerinnen, Tenöre, Agenten und Dichter drängeln um ein Engagement, Jede und Jeder sieht zu, wo er bleibt und intrigiert um Mindestgagen und Zusatzhonorare. Doch das zählt nicht. „Wer sich vordrängelt, den werfe ich hinaus. Wer sich fügt, der bleibt“, verkündet Graf Lasca.

Der Kammerchor des Gymnasiums Westerstede unter der Leitung von Brigitte Kraus begleitete musikalisch das Stück.

Morgen haben Theaterfreunde erneut die Gelegenheit, sich von den Leistungen der Darsteller Bodo Neemann, Frauke Wolters, Steffen Ackermann, Julia Bruns, Nico Linn, Talke Helene Heidkroß, Eike Behrens, Teresa Grüne, Christoph Neumann, Anneke Meyer und Sebastian Schmidt begeistern zu lassen. Beginn der Aufführung ist um 20 Uhr im Gymnasium.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.