• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Vielfältig erfolgreich

20.03.2015

Auf ein besonderes Jahr blickten die Mitglieder des Edewechter Tennisclubs (TC) zurück: 2014 wurde die neue Sporthalle des Vereins fertiggestellt und eingeweiht, die an die vorhandene Halle gebaut wurde. Ohne die Hilfe der vielen Sponsoren wäre das Projekt nicht zu verwirklichen gewesen, betonte Vorsitzender Mark Gröber in der Hauptversammlung. Zudem bedankte sich der Vereinschef für die große Unterstützung durch die Gemeinde Edewecht, den Landkreis Ammerland und den Kreissportbund. Man habe Hand in Hand gearbeitet, so habe es Spaß gemacht.

Fristgerecht sei die neue Halle fertiggestellt worden, mit dem Ergebnis sei man sehr zufrieden. Auch mit den am Bau beteiligten Firmen sei alles reibungslos verlaufen, ergänzte die 2. Vorsitzende und Geschäftsführerin des Clubs, Ute Engberts. Es sei die richtige Entscheidung gewesen, Firmen aus der direkten Umgebung Edewechts zu beauftragen.

Durch die neue Halle, so Vorsitzender Gröber weiter, profitiere vor allem die Jugend, weil jetzt mehr Hallenzeiten zur Verfügung stünden. 124 Kinder nähmen am regelmäßigen Training der sieben Trainer teil. Insgesamt habe der Verein 138 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die Zahl aller Mitglieder belaufe sich auf 268.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aufgrund der größeren Kapazitäten habe man auch die Zusammenarbeit mit den Kindergärten ausbauen können. Neben Kindern aus dem Edewechter Kindergarten am Stadion besuchten nun auch Mädchen und Jungen des Edewechter Kindergartens Lüttje Hus und des Portsloger Nikolai-Kindergartens die „Edewechter Ball- und Bewegungsschule“. Weitere Kooperationen mit Kindergärten seien geplant.

Doch auch auf die sportlichen Erfolge wurde geblickt, dazu zählten die Aufstiege der Herren 30 in die Landesliga, der Herren in die Bezirksliga und der Herren 40 in die Landesliga.

Bei den Wahlen wurden Vorsitzender Mark Gröber, Geschäftsführerin Ute Engberts, Pressewart Hendrik Bos und Schriftführerin Kathrin Lange in ihren Ämtern bestätigt. Als neuer Sportwart gehört Stephan Burtscheid dem Vorstand an, er trat die Nachfolge von Elke Baak an, die nicht wieder kandidierte.

Im Sommer will der Club sein 40-jähriges Bestehen feiern und dabei auch langjährige Mitglieder ehren.

Ehrungen gehörten zum bunten Programm des 68. Sängerballs, zu dem der gemischte Chor Edewecht ins „Landhaus Edewecht“ eingeladen hatte. Bei der sehr gut besuchten Veranstaltung sei, heißt es dazu in einer Mitteilung, sei Christa Schmähl geehrt worden. Sie hat 45 Jahre das Amt der Kassenführerin beim Gemeindesängerbund Edewecht inne gehabt; Nachfolgerin wurde Hille Lahring. Ausgezeichnet wurde Christa Schmähl vom stellvertretenden Edewechter Bundesliedervater Manfred Jacobs. Für 50-jährige Zugehörigkeit zum Chor wurde zudem Elfriede Oestrich geehrt. Sie konnte an der Veranstaltung nicht teilnehmen, hat aber Urkunde und Anstecknadel erhalten.

Den Sängerball hatten nicht nur die Gastgeber vom gemischten Chor Edewecht musikalisch gestaltet, sondern auch die gemischten Chöre aus Ocholt und Harkebrügge (Harmonia), der Singverein Jeddeloh I, die Männergesangevereine „Sängerrunde“ Edewecht und „Harmonia“ Torsholt sowie die Singgemeinschaft Süddorf-Edewechterdamm. Eine Tombola gehörte ebenfalls zum bunten Programm des Abends; außerdem wurde kräftig das Tanzbein geschwungen.

Jahresbilanz zog jetzt der Ortsverband Edewecht im Sozialverband Deutschland (SoVD). Vorsitzende Heidemarie Michaelsen, heißt es in einer Mitteilung, habe sich über das große Interesse an der Veranstaltung, die im Vereinslokal Witte in Jeddeloh I stattfand, gefreut. Nach dem Gedenken für die verstorbenen Mitglieder, den beliebten Vereinswirt Erwin Meyer und dem langjährigen Betreuer Josef Wieborg, informierte der Ammerländer SoVD-Kreisvorsitzender Adolf Bauer über das Engagement des SoVD und die Beratungsangebote im SoVD-Kreisbüro. Wie Bauer ferner sagte, plane der SoVD Ammerland einen Neubau für das Kreisbüro, der auch vier Wohnungen enthalten werde. Kerstin Borm vom Familienbüro der Gemeinde stellte ihre Arbeit vor.

Für 25-jährige Zugehörigkeit zum Sozialverband wurden Sabine Dieterich, Gerhild Holst, Günther Harms und Walter Jeddeloh geehrt. Seit 40 Jahren gehört Gerold Worthmann dem SoVD an.

Große Ehre für Klaus-Dieter Oltmer vom Schützenverein „Tell“ Scheps: Während der Delegiertentagung des Oldenburger Schützenbundes (OSB) in der Oldenburger Weser-Ems-Halle wurde der Schepser mit dem Ehrenkreuz in Bronze des Deutschen Schützenbundes ausgezeichnet. Peter Wiechmann, Vorsitzender des OSB, vollzog die Ehrung. Seit Jahrzehnten engagiert sich Oltmer unter anderem beim alljährlichen Bundesschießen des Ammerländer Schützenbundes in der Heinz zu Jührden-Halle in Edewecht, als Jugendleiter des Edewechter Gemeindeschützenbundes, als Vereinsjugendsportleiter in Scheps sowie als Kreisjugendleiter im Schützenkreis Ammerland.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.