• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster kippt auf die Seite – A29 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Unfall Beim Ahlhorner Dreieck
Laster kippt auf die Seite – A29 voll gesperrt

NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Voller Einsatz für die Abi-Kasse

16.01.2017

Edewecht Was tun, wenn die Bühne zu klein ist, um einhundert Tänzer zu präsentieren? Die Die Schüler der Abitur-Abschlussklasse des Gymnasiums Bad Zwischenahn-Edewecht (GZE) lösten am Samstag bei ihrem Kulturabend auch dieses Problem. In der Aula der Außenstelle des Gymnasiums in Edewecht wurde nicht nur auf der Bühne, sondern auch davor und in den Gängen getanzt.

Kreativ und spielfreudig zeigten sich auch die jungen Frauen und Männer bei den anderen Auftritten, ob Musik, Tanz oder darstellendes Spiel. Dazu wurden einige kurze Filme aus dem Leben gestresster Abiturienten gezeigt, die nicht nur zum Lachen animierten. Hier und da gab es trotz großer Heiterkeit im Publikum und bei den Akteuren auch die eine oder andere nachdenkliche Phase. Die Unterhaltung war aber wichtiger, mit den Einnahmen füllen die Schüler die Kasse für ihren Abi-Ball.

Imke Müller aus Edewecht und Susann Krippendorf aus Bad Zwischenahn hatten zusammen mit Kirsten Nöding aus Edewecht die Planungen des Kulturabends unter dem Motto „ABIVENGERS – age of knowlegde“ übernommen. „Gestern haben wir die Show bei der Generalprobe zum ersten Mal komplett durchgespielt“, erzählt Susann von den Schwierigkeiten, die zu bewältigen waren. Bis zum Beginn der Woche waren noch nicht alle Acts vollständig. „Selbst am Dienstag wurden noch neue Ideen eingebracht“, sagt Imke.

Obwohl Handlungen und Abläufe spontan geändert wurden, hat ihnen die Arbeit im Vorbereitungs-Komitee Spaß gemacht. Beiden waren die Abläufe des Kulturabends aus den letzten Jahren bekannt. „Wir würden trotz aller Widrigkeiten immer wieder im Vorbereitungsteam mitarbeiten. Es macht einfach Spaß. Und außerdem hat die Show heute bestens geklappt“, lautet Imkes und Susanns Fazit, das durch den starken Beifall der zahlreichen Zuschauer bestätigt wird.

Mit ihrer Moderation auf der Bühne schaffen Silja Mumme und Fynn Deeken, beide aus Bad Zwischenahn, bei den Zuschauern Spannung für die anstehenden Auftritte. „Vor diesen vielen Besuchern zu stehen und etwas zu sagen, hat mich am Anfang doch etwas nervös gemacht. Aber das war schnell weg“, erzählt Silja.

Dem großen Spaß am Samstagabend folgt nun bald die harte Arbeit. Das Vorabi und die Abiturarbeiten stehen in den nächsten Wochen und Monaten an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.