• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Vom Beet bis auf den Tisch

07.06.2017

Rostrup Der Park der Gärten und die Niedersächsische Gartenakademie setzen erstmalig in diesem Jahr am Sonntag, 11. Juni, Kräuter gekonnt in Szene. Denn Kräuter liegen voll im Trend und haben Hochkonjunktur. Bei den „Kräutererlebnissen im Park“ dreht sich in der Zeit von 9.30 Uhr bis 18 Uhr rund um die Bühne im Park alles um die unerschöpfliche Vielfalt der Kräuter.

Kräuterexperten, Gärtnereien, Direktvermarkter, Floristen und viele mehr halten jede Menge Tipps, Ideen und Anregungen zum Thema Kräuter für den Besucher bereit: von der praktischen Verwendung in der Küche, für die Gesundheit, in der Beetgestaltung, in der Vermarktung der Kräuter im Handel bis hin zum sinnlichen Begleiter für Auge, Nase und Geschmack. Auch aktuelle Trends wie Hochbeete und mobile Kräutergärten für die Terrasse und den Balkon dürfen selbstverständlich nicht fehlen.

Bei den Kräuterführungen erfahren die Teilnehmer Wissenswertes und Kurioses über essbare und heilsame Wildkräuter im Park. Im Bühnenbereich finden zusätzlich in der Zeit von 11 bis 17 Uhr verschiedene Kurzvorträge und -vorführungen statt.

So ist unter anderem Sabine Ehlts als Dozentin der Volkshochschule Oldenburg zu Gast. Eine jahreszeitliche Küche mit regionalen Produkten gehört zu ihren Leidenschaften. Sie hat verschiedene einfache Rezepte rund um das Thema Gartenkräuter vorbereitet. Denn zur richtigen Jahreszeit entfalten viele Kräuter ihr volles Aroma. Auch an die Jüngsten ist gedacht: bei der Aktion „Kräuterkram – Kräuter- und Heilpflanzen erleben“ werden Kinder zu kleinen Kräuterhexen und Zauberern und entdecken die Geheimnisse und Heilkräfte der Kräuter auf spielerische Art.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.