NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Theater: Vorhang auf für neue Spielstätte

19.04.2017

Rastede Die Rasteder Theatergruppe ist gerettet: Als im November der letzte Vorhang für die Späälkoppel im „Hof von Oldenburg“ fiel, stand die Gruppe plötzlich ohne Bühne da. Der Saal wird in diesem Jahr abgerissen, um Platz für einen Anbau zu schaffen, in dem neue Hotelzimmer eingerichtet werden. Eine Bühne wird es in dem Neubau nicht mehr geben.

Jetzt hat Bernd Evers, Leiter der Späälkoppel, aber eine gute Nachricht für alle Freunde des plattdeutschen Theaters: „Wir haben eine neue Spielstätte gefunden.“ Neue Heimat der Gruppe wird der Mühlenhof, Im kühlen Grunde. Im November wird die Späälkoppel dort ein Stück auf die Bühne bringen.

„Ich finde, wir passen hier gut rein“, sagt Evers. Ähnliche Spielstätten würden auch die Westerloyer und die Bad Zwischenahner nutzen. Und der Heimatverein, der den Mühlenhof seit dem Jahr 1982 als eigenes Vereinsheim besitzt, gab der Theatergruppe grünes Licht. „Das ist ja unsere Truppe“, betont Vorsitzender Gerhard Hass.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Späälkoppel ist die älteste aktive Gruppe des Heimatvereins. 2022 will sie gemeinsam mit dem Verein 100-jähriges Bestehen feiern. Damit sei die Späälkoppel die älteste plattdeutsche Bühne im Ammerland, erzählt Evers. 59 Jahre spielte die Gruppe im „Hof von Oldenburg“.

Der Wechsel in den Mühlenhof bedeutet für die Späälkoppel nun erst einmal viel Arbeit. „Es muss noch viel organisiert werden, um eine einwandfreie Aufführung zu garantieren“, sagt Evers. Hier gehe es insbesondere um die Licht- und Tontechnik.

Eine große Last ist der Gruppe aber bereits genommen worden. „Die Inhaber des Hofs von Oldenburg, Gertrud Müller und Eike Watermann, haben uns großzügig die Vorhänge der Bühne überlassen. Das wäre die teuerste Anschaffung gewesen, die wir uns dadurch ersparen“, freut sich Evers.

Benötigt wird zudem eine neue Bühne, auf der die Kulisse aufgebaut werden kann. „Wir sind gerade in Gesprächen, ob wir uns ein Bühnenpodest leihen können“, sagt Evers. Sollte dies nicht möglich sein, werde Kulissenbauer Dieter Ramke der Späälkoppel ein neues Bühnenpodest bauen.

Aufgebaut werden soll die Bühne hinter dem Haupteingang des Mühlenhofs. Der Zutritt zu den Vorstellungen werde dann über den Seiteneingang des Gebäudes erfolgen. 100 bis 120 Zuschauer könnten bei jeder Aufführung Platz finden, berichtet Evers. In den vergangenen Jahren kamen insgesamt rund 1000 Gäste zu den Vorstellungen der Späälkoppel.

Bedingt durch die Platzverhältnisse im Mühlenhof werde es dort allerdings nicht mehr möglich sein, bei den Sonntagsvorstellungen ein Kuchenbüffet anzubieten. „Wir können leider keine Tische aufstellen“, bedauert Evers. Einen Getränkeverkauf werde die Späälkoppel bei den Aufführungen aber in Eigenregie organisieren können.

Nachdem nun eine neue Spielstätte gefunden wurde, fehlt der Späälkoppel Rastede nur noch ein neues Stück für die nächste Spielzeit. „Wir sind dabei, ein schönes Stück auszusuchen, um dem Publikum eine lustige Aufführung zu garantieren“, sagt Evers. „Bis zum Sommer soll alles stehen.“

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.