• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

400 Oldtimerfans zeigen ihre Schätzchen

29.05.2018

Vreschen-Bokel Mit jeweils einer Tüte Wildblumensaat in der Hand stürmten Jendrik, Marlon, Lukas und Jason zu einer vorbereiteten Fläche und streuten den Tüteninhalt auf die Erde. Viele andere Kinder machten es ähnlich. In Zusammenarbeit mit der Jägerschaft Vreschen-Bokel wurde auf einer Fläche in der Nähe des Dörpshuses ein Blühstreifen angelegt worden. Die Aktion war am Wochenende ein Programmpunkt von vielen bei einem Dorffest, das der Ortsbürgerverein (OBV) Vreschen-Bokel veranstaltete und zudem auch ein Oldtimermarkt, ein Kunsthandwerkermarkt und ein Flohmarkt gehörten.

„Schon am Vormittag strömten Menschenmassen auf den Platz“, freute sich Andreas Ernst über die Resonanz. Der zweite Vorsitzende des OBV hatte sich federführend um die Organisation der Oldtimerschau gekümmert. „Insgesamt waren über 400 Oldtimer – 160 Traktoren, 150 Autos, rund 70 Mopeds und Motorräder und 50 Holder Einachser – auf dem Gelände. Das ist fantastisch“. Die Besitzer seien aus der ganzen Region angereist.

Hinrich Eden war mit einer Isetta, Baujahr 1959, aus dem ostfriesischen Moormerland gekommen. „Der Oldtimermarkt in Vreschen-Bokel gefällt mir sehr gut, die Atmosphäre ist toll, es ist alles so ungezwungen.“

„Das Fahrgefühl in meinem Auto ist gemütlich“, schwärmt Wolfgang Saathoff aus Schwerinsdorf von seinem Pontiac, Baujahr 1955. Vreschen-Bokel gefalle ihm für Oldtimertreffen besonders gut. Auch Andreas Retzlaff schätzt das Fachsimpeln mit Gleichgesinnten in Vreschen-Bokel. Er ist seit drei Wochen im Besitz eines Opel Olympia, Baujahr 1951: „Ein tolles Fahrgefühl und Eintauchen in die damalige Zeit.“

Der Flohmarkt war mit vielen Ständen bestückt. Irmtraut Herrmann aus Edewecht war mit der ganzen Familie vertreten. „Wir sind zum vierten Male hier und immer wieder begeistert“, freute sie sich über einen guten Verkauf. Kunsthandwerker präsentierten zudem Dekoratives für Haus und Garten. Auch für die Kinder gab es viel Abwechslung.

„Das Fest wird immer größer. Die Leute sind alle gut drauf, wir freuen uns über diesen Zuspruch – und über tolles Wetter“, strahlte Sandra Adams, Vorsitzende des Ortsbürgervereins.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.