• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Wenn ein Geist für Kuddelmuddel sorgt

08.01.2016

Edewecht Theaterfreunde, die sich ein Stück des Ensembles der Freiwilligen Feuerwehr Edewecht ansehen möchten, wissen es: Die Karten für die Aufführungen sind schnell vergriffen. Das gilt auch für die neue Produktion „Keen glövt al an Geister“, das das Ensemble in den vergangenen Monaten einstudiert hat. Wer noch keine Karte hat, schaut in die Röhre: Sowohl für die Premiere als auch für die vier Aufführungen wurden alle Karten verkauft.

Erstmals zeigt die Theatergruppe der Feuerwehr ihr neues Stück an diesem Sonntag, 10. Januar, ab 15.30 Uhr im Gasthof Witte, Scharreler Damm 2, in Jeddeloh I. Der Vorhang hebt sich an derselben Stelle auch am Montag, 11. Januar, am Dienstag, 12. Januar, am Mittwoch, 13. Januar, und am Donnerstag, 14. Januar, jeweils um 20 Uhr.

Im Mittelpunkt der Komödie, die Uschi Schilling schrieb und die Wolfgang Binders ins Plattdeutsche übertrug, steht Thomas Hartog (Andreas Blendermann), der bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist und jetzt als Geist umher spukt. Dabei versucht er, seine Lebensfehler zu bereinigen. Die Lebensgefährtin von Thomas, Eva Hartling (Tina Lübben), hat erst nach dem Unfall erfahren, dass ihr Freund ein Casanova war, Mit der Spiritistin Madame Birte Schulze (Tanja Reuter) möchte sie Kontakt zu dem Verstorbenen im Jenseits aufnehmen. Dabei wird sie von Wolfi Biedermann (Kai Bischoff) unterstützt und eher unfreiwillig von Tessa Kovalski (Gunda Kruse). In weiteren Rollen sind Sven Kruse (als Harry Klein), Hinrich Bischoff (als Willi Hartog) sowie Kerstin Kruse als Statistin zu sehen.

Wenn jemand im Text stecken bleiben sollte, hilft als Souffleuse Irma Kramer weiter. Udo und Anke Tönjes-Deye kümmern sich wiederum um das Bühnenbild. Für die Maske und die Frisuren sind Anke Tönjes-Deye und Stefanie Helmerichs zuständig.

Eine doppelte Premiere feiern am kommenden Sonntag übrigens Anja Oltmanns und Kerstin Kruse. Die beiden Frauen stehen bei einer Theaterproduktion erstmals auf der Bühne.

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2605
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.