• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Vereinsgeschichte lebt durch Fotos

10.10.2018

Westerscheps 1919 war es als der Westerschepser Lehrer Rohlfs nach Ende des Ersten Weltkrieges heimkehrende Soldaten auf besondere Art empfing. Mit einer Gruppe Mädchen und Jungen präsentierte er den Heimkehrern am 25. Januar 1919 im Gasthof Harms (heute Nemeyer in Osterscheps) ein Theaterstück. So begann die Geschichte des Heimatvereins Vergnögde Gooheit Westerscheps, denn aus dieser Theatergruppe kamen die 13 Gründungsmitglieder. Regelmäßig fanden Treffen statt, man war vergnügt und beschloss Gutes zu tun, so entstand der Name Vergnögde Goodheit.

100 Jahre ist das nun fast her. 100 Jahre Vergnögde Goodheit – das ist für den Verein naütlich ein Grund zu feiern. Ein Arbeitskreis wurde gegründet, der die Jubiläumsfeierlichkeiten plant.

„Heute ist unser fünftes Treffen“, berichtet Rolf Kaptein, Kassenwart des Heimatvereins, bei der Zusammenkunft auf dem Museumsgelände Wurnbarg. Nächstes Jahr wolle man anlässlich des 100. Vereinsgeburtstages nicht nur einen offiziellen Empfang veranstalten. Vielmehr plane man verschiedene Aktionen, die im Laufe des Jahres stattfinden. „Das genaue Gründungsdatum des Heimatvereins ist nicht bekannt, das Jahr aber schon. Deshalb bietet sich das an“, sagt Knut Bekaan, der ebenfalls zum Arbeitskreis gehört.

Festakt im Mai

Drei Termine werden im kommenden Jahr dabei besonders hervorstechen. „Am 11. Mai werden wir den offiziellen Festakt zum Jubiläum begehen. Dann findet auch der offizielle Empfang der Ehrengäste statt. Unser Tag der offenen Tür zu Himmelfahrt soll mit zusätzlichen Programmpunkten weiter aufgewertet werden. Und dann ist da noch die Arntefier. Auch diese, so überlegen wir, soll auf das Jubiläum abgestimmt sein“, so Bekann weiter aus.

„Wir planen, dass zur Jubiläums-Arntefier ein Hochradfahrer wie in den früheren Jahren den Umzug anführt“, so Jan-Dirk Meirose, ehemaliger Vorsitzender des Heimatvereins. Toll wäre es, wenn auch Motivwagen der vielen teilnehmenden Vereine sowie Straßen- und Nachbarschaftsgruppen sich um das Jubiläum drehen würden. „Vielleicht ist das ein Gedanke, den wir in unseren Planungen mit aufnehmen sollten.“

Als Gäste waren bei diesem Arbeitskreis-Treffen auch die Edewechter Heimatautorin Almuth Suntay und Lars Meißner dabei. Almuth Suntay, die über viele historische Aufnahmen aus der Gemeinde Edewecht verfügt, will mit einer Auswahl aus ihren Schätzen eine Fotoausstellung zusammenstellen.

„Wir würden diese Ausstellung gern durch weitere historische Aufnahmen und Schriftstücke ergänzen“, so Meirose. Deshalb bitte man die Westerschepser, zuhause nachzuschauen, ob sie noch über entsprechendes Material verfügen.

Lars Meißner, der in Osterscheps alte Filme aus der Region restauriert und zusammensetzt, soll an mindestens drei Abenden bewegte Bilder aus der Schepser Vergangenheit präsentieren. Aufnahmen von Landschaften aus der Bauerschaft sollen ebenso gezeigt werden wie Sequenzen von Festumzügen der Erntefeiern.. An einem Abend soll auch ein heimatlicher Spielfilms vorgeführt werden. „Sollte sich zeigen, dass die Nachfrage für die Filme entsprechend groß ist, könnten auch noch mehr Filmabende eingeplant werden“, so Knut Bekaan.

Historische Karussells

 Nachgedacht wird auch darüber, historische Karussells für Veranstaltungen rund um den 100. Geburtstag zu buchen. Liane Techler hat dazu einige Preise eingeholt, die in den vierstelligen Bereich gehen. „Grundsätzlich sollten wir aber nicht gleich Nein sagen. Vielleicht finden wir ja Sponsoren dafür“, hofft Meirose. Auch für eine Tombola zum „Tag der offenen Tür“ zu Christi Himmelfahrt und für die Erntefeier werden noch Sponsoren gesucht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.