• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Theater: Brenzlige Angelegenheit im Dorf

06.09.2019

Westerscheps Nervös sind sie nicht, die Spieler der plattdeutschen Theatergruppe des Heimatvereins „Vergnögde Goodheit“ Westerscheps. „Dazu stehen wir schon zu lange auf der Bühne“, erzählt die Leiterin Gunda Deeken. Trotzdem dürfte es heute Abend doch etwas konzentrierter zugehen als noch bei den Proben zuvor. Denn ab 19 Uhr heißt es „Vorhang auf“ für „Up Düvels Schuuvkoor“ im Festzelt auf dem Festplatz an der Moorstraße in Westerscheps. Karl Bunje hat den Dreiakter 1961 geschrieben. Das Theaterstück wurde schon einmal 1986 erfolgreich in Westerscheps aufgeführt.

Seit vielen Jahren eröffnet die Theateraufführung die „Grode ammersche Arntefier“ in Westerscheps, die bis einschließlich Sonntag, 8. September, andauern wird. An diesem Freitag wird es aufgrund der 100-Jahr-Feier des Heimatvereins allerdings etwas anders zugehen als in den Jahren zuvor: Landrat Jörg Bensberg wird ab 18.30 Uhr mit einer Festrede den Veranstaltungsreigen eröffnen, um sich dann anschließend das Theaterstück anzuschauen.

Neuauflage

„Wir wollten dieses Mal ein etwas älteres Stück vorspielen, das mit unserem 100-jährigen Bestehen zusammenhängt“, sagt Gunda Deeken, die mit dem Bunje-Stück das Passende fand. Die plattdeutsche Komödie „Up Düvels Schuuvkoor“ spielt im Frühjahr 1946, kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges.

Jungbauer und Frauenschwarm Heiko Herkens (gespielt von Thomas Hollje) ist aus dem Krieg zurück auf seinen Hof gekehrt, der in den schweren Zeiten vom Knecht Jan Spin (Jürgen Eilers) Großmagd Taline (Karin Hobbensiefken) und der kleinen Magd Marie (Gunda Deeken) bewirtschaftet wurde. Da dem Jungbauern der gewisse Antrieb fehlt, fängt er mit dem Knecht an, schwarz Schnaps zu brennen. Damit lässt sich deutlich leichter Geld verdienen als mit körperlich anstrengender Arbeit auf dem Feld oder im Stall.

Dazu bändelt Jungbauer Herkens mit der leichtlebigen Helga (Tanja Röben)an, sie ist die Tochter vom Dorfpolizisten Fied Hillmer (Dirk Gnieser). Was folgt, sind unterhaltsame Eifersüchteleien, da sich auch die anderen Mägde ein gemeinsames Leben mit dem schmucken Jungbauern vorstellen können. Die beiden Schnapsbrenner wiederum ahnen nicht, dass Großmagd Taline das „brenzlige“ Geheimnis der beiden Männer längst gelüftet hat.

Darsteller

Damit keiner der Darsteller im Text steckenbleibt, soufflieren Elke Gerdes und Margret Stockmann. Für Schminke und Frisuren ist Lilia Willms zuständig. Das Bühnenbild wurde von der Theatergruppe unter kräftiger Mithilfe der „Smeerjungs“ des Vereins zusammengestellt.

Karten für die Premierenvorstellung gibt es ausschließlich an der Abendkasse im Festzelt. Weitere sechs Auftritte für die Öffentlichkeit folgen ab Freitag, 8. November, im Saal auf der Wurnbarg in Wittenberge.

Der Vorverkauf beginnt ab Dienstag, 10. September, im Friseursalon Bittner in Edewecht, in der Buchhandlung Oltmanns in Edewecht und bei Gustav’s Kiosk in Osterscheps.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.