• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Klinik gibt Kunst viel Raum

06.02.2019

Westerstede „Es war eine spontane Idee“, erinnert sich Professor Dr. Martin Zwaan an die erste Ausstellung und fügt hinzu: „Der Flur bei der Radiologie eignet sich hervorragend dafür. Mit Bildern lässt sich eine schöne Atmosphäre schaffen.“ Es war 1999 als der Kunstliebhaber und Leiter der Radiologie in der Ammerland-Klinik sich entschloss, den langen Flur mit ansprechendem Kunstwerk aufzuwerten.

Seit nunmehr 20 Jahren hat sich Professor Zwaan um Aussteller gekümmert. „Es brauchte eine Zeit, bis es angelaufen war und irgendwann war es ein Selbstläufer“, so Zwaan, der die Künstler selbst aussuchte und großen Wert auf professionelle Maler legte. Auch habe er eingerichtet, dass es immer ein Intervall ohne Bilder an der Wand geben solle: „Es soll kein Tapetenwechsel sein. Daher haben wir nach einer Ausstellung ein bis zwei Monate Pause eingelegt.“ Rückblickend fällt dem Radiologen eine Besonderheit ein: Ein Künstler aus Amerika habe seine Exponate geschickt, allerdings ungerahmt. „Wir haben improvisiert und die Bilder mit besonderer Klebemasse an die Wand geklebt.“

Die ersten zehn Jahre seien die Ausstellungen nicht nur sonntags um 11.15 Uhr eröffnet worden, Professor Zwaan habe auch die Kunstwerke selber mit aufgehangen. Mittlerweile findet die Vernissage stets Freitagabend (19 Uhr) statt. „Ich habe irre viele Bilder gekauft, quasi von jeder Ausstellung ein Kunstwerk“, erzählt der Leiter der Radiologie lachend. Viele Exponate habe er bei sich an der Wand hängen, viele würden aufgestapelt liegen. Auch die Klinik habe er überzeugt, kräftig Bilder zu kaufen.

Ab Anfang 2020 wird Dr. Heinrich Weßling vom Bundeswehrkrankenhaus sich um die Organisation der Ausstellungen kümmern: „Der ist kunstinteressiert und sehr kompetent“, bescheinigt Professor Zwaan.

Die Westersteder Künstlerin Iwona Fankulewska, die derzeit in den Fluren der Ammerland-Klinik ausstellt, bezeichnet Professor Zwaan als „einer von wenigen Mäzenen in Westerstede, der Kunst unterstützt“. Auch sie erinnert sich noch gut an ihre erste Ausstellung 1999 in der Ammerland-Klinik. Für Professor Zwaan war es die zweite Ausstellung. „Es war damals ein Idealfall, dass ich meine Werke präsentieren durfte.“ Inzwischen ist es ihre fünfte Ausstellung in der Ammerland-Klinik. „Kunst bleibt im Gespräch.“ Iwona Fankulewska präsentiert derzeit neben ihren Aquarell-Bildern auch besondere Folien. „Durch die Motive wird Fantasie entwickelt.“ Die Werke von Iwona Fankulewska sind noch bis zum 15. März in den Fluren der Ammerland-Klinik zu sehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.