• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Gymnasium wird zur Psychiatrie

02.03.2018

Westerstede Mit dem Stoff eines Filmklassikers hat sich die Theater-AG des Gymnasiums Westerstede „Die Mücken“ befasst und unter der Leitung von Beate Ladewig und Ulrike Manßen „Einer flog über das Kuckucksnest“ einstudiert. Die Theater-AG besteht aus fast 30 Mitwirkenden und arbeitet seit Beginn des Schuljahres an dieser Produktion.

Der Schriftsteller, Dramatiker und Drehbuchautor Dale Wasserman hatte nach dem gleichnamigen Roman von Ken Kesey ein Theaterstück geschrieben, das 1963 am Broadway in New York erstmals aufgeführt wurde. In der tragisch-komischen Handlung dreht sich alles um den Raufbold R. P. McMurphy, der festgenommen wurde und, um nicht ins Gefängnislager zu kommen, eine psychische Erkrankung vortäuscht. In der Psychiatrie trifft er auf die unbarmherzige Oberschwester Ratched, die Patienten wegsperren oder mit Elektroschocks behandeln lässt. Nach und nach lernt McMurphy seine Mitpatienten kennen und versucht, ihnen bewusst zu machen, dass die Oberschwester sie dazu verleitet, sich gegenseitig zu überwachen, bloßzustellen und zu demütigen. Bald blühen sie auf und beginnen, soziale Kontakte zu knüpfen und Empathie zu zeigen.

McMurphy beschließt zu fliehen und organisiert eine nächtliche Abschiedsparty mit Alkohol und Prostituierten. Da eskaliert die ohnehin angespannte Situation zwischen Stationsleitung und Patienten.

Es werden zwei Aufführungen angeboten, und zwar am Sonntag, 4. März, und am Dienstag, 6. März, jeweils um 19.30 Uhr.

In der Woche folgt eine weitere kulturelle Veranstaltung im Gymnasium. Schülerbands treten am Donnerstag, 8. März, um 19.30 Uhr in der Mensa auf.

Kerstin Schumann
Redakteurin
Redaktion Westerstede
Tel:
04488 9988 2604

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.