• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Fröbelstern strahlt wieder in Westerstede

07.09.2019

Westerstede An der Westersteder Fröbelstraße steht eine Skulptur, die an den bekannten Pädagogen Friedrich Fröbel (1782 bis 1852) erinnern soll: ein Stern. Die nach ihm benannte Bastelarbeit, bei der aus vier Papierstreifen ein dreidimensionaler Stern entsteht, ist heute noch bekannt. Denn dadurch wird die Feinmotorik von Kindern trainiert, wie nicht nur die Erzieherinnen vom benachbarten DRK-Kindergarten Fröbelstraße wissen. Das Kunstwerk wurde in Anlehnung an diesen besonderen, pädagogisch wertvollen Stern geschaffen.

Die im Frühjahr 2016 errichtete orangefarbene Skulptur steht in unmittelbarer Nachbarschaft von den Häusern der Ammerländer Wohnungsbaugesellschaft und setzt seither leuchtende Farbakzente im Grünen. Künstlerin Iwona Fankulewska hatte die stilisierte rund fünf Meter breite und drei Meter hohe Form im Auftrag der Ammerländer Wohnungsbaugesellschaft (AWG) installiert. In ihrer Interpretation ist der Stern in der Achse leicht verschoben, so dass er von jeder Seite etwas anders wirkt. Er balanciert scheinbar schwerelos auf einem Stahlfuß. Für die Anwohner ist das ein vertrauter Anblick und für kunstinteressierte Spaziergänger ein besonderer Blickfang.

Eigentlich sollte das Kunstwerk „Fröbelstern – ein Stern vom Himmel“ in der Sonne glänzen und weithin leuchten. Doch durch feuchte Witterung war der orangefarbene Lack etwas vermoost und dreckig geworden. So griff Künstlerin Iwona Fankulewska kurzerhand zu Feudel und Wasserschlauch und brachte ihr Kunstwerk in einer Putzaktion wieder zum Glänzen. Unterstützt wurde sie dabei von Anwohnern.

Ausgebessert wurden bei der Gelegenheit auch einige kleine Risse. „Manche halten den Stern für ein Spielgerät und versuchen, hinaufzuklettern. Dabei entstehen aber schnell Kratzspuren und größere Schäden“, erklärt die Künstlerin.

Jetzt können Kunstinteressierte den Stern in alter Frische bewundern. Wer abends unterwegs ist, kann ihn auf eine ganz anderen Weise erleben – dann ist er beleuchtet.

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2604
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.