• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Neues Stück Der Westersteder Späälköppel: WG-Leben kommt auf die Bühne

07.11.2019

Westerstede Verzweifeltes Warten auf einen Studienplatz, der ganz normale Alltag in einer WG und obendrein zwei Männer, die sich in die gleiche Frau verlieben – das ist der Stoff für eine amüsant-heitere Komödie in drei Akten aus der Feder von Helmut Schmidt.

Schon seit Wochen ist allerhand viel los im Schuljugendheim an der Schulstraße, wenn die Laienschauspieler sich mehrmals die Woche zum Proben auf der Bühne treffen. Gestartet ist das Späälköppel Ocholt unter der bewährten Regie von Giesela Öltjen bereits Anfang Juli. Inzwischen haben rund 50 Übungsabende stattgefunden. Der Vorhang zur Premiere hebt sich am Samstag, 16. November, um 20 Uhr im Schuljugendheim.

Zum Inhalt: Jan Hoppmann (Niklas Krieger), der seit Jahren vergeblich auf einen Studienplatz wartet, ertränkt seinen Kummer in Alkohol und pumpt seine Mitbewohner um Geld an. Als Julia (Leona Köver) in der Wohngemeinschaft auftaucht, findet Jan neuen Lebensmut. Mitbewohner Hannes (Theis Krieger) kennt Julia von früher und war schon immer in sie verliebt – und: die Liebe zwischen den beiden entfacht neu. Es kommt, wie es kommen muss: Jan erwischt die beiden inflagranti und ist wieder verzweifelt. Da kommt die Deutsch-Russin Olga (Meike Krieger), die stets von allen schikaniert wird, ins Spiel. Welche Rolle sie ausübt und ob es für Jan, Hannes und Julia sowie für die übrigen Mitwirkenden Georg (Martin Unglaub), Lisa (Sandra Kayser), Conny (Anita Köver) und Maria (Andrea Pérez Latorre) ein glückliches Ende gibt, davon können Theaterfreunde sich selbst überzeugen.  Nach der Premiere wird das Stück noch neun Mal um 20 Uhr aufgeführt: am 20., 21., 25., 27. und 29. November sowie am 1., 3. und 6. Dezember. Zusätzlich gibt es Samstag, 23. November, eine Nachmittagsvorstellung (15 Uhr). Eintrittskarten gibt es bei Adolf Hahn (Telefon   04409/ 1649).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.