• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Shoppen, feiern und genießen

18.09.2019

Westerstede Noch ist in der Innenstadt nicht viel von dem Event zu sehen, doch die Vorbereitungen auf das Stadtfest laufen auf Hochtouren. Am Freitag, ab 18 Uhr, wenn das Stadtfest Westerstede – die kulinarische Einkaufsnacht – öffnet, verwandelt sich das Zentrum in eine bunte Partymeile für alle Generationen. Viele Geschäftsleute laden zum „Late-Night-Shopping“ ein und überraschen mit besonderen Attraktionen.

Feuerwerk ab 23 Uhr

Ferner wird ein Feuerspucker durch die Innenstadt geistern, und Hartmut Ahlers hat ein Feuerwerk vorbereitet, das gegen 23 Uhr den Himmel zum Leuchten bringen wird.

Ob die Veranstalter bereits bei der Auftaktveranstaltung der kulinarischen Einkaufsnacht am 15. September 2006 haben erahnen können, welche Erfolgsgeschichte sie ins Rollen bringen? Bereits die Premiere war ein Renner und der Erfolg hält ungebremst an. Auf jeden Fall haben die Organisatoren mit viel Engagement und Motivation seit 2006 Jahr für Jahr ein buntes Programm auf die Beine gestellt.

Die NWZ hat sich mit Thomas Wolkenhauer, Vorsitzender des Wirtschaftsforums, und den beiden Stellvertretern Nils Baumgart und Jan-Dirk Dunkhase über die aktuelle Stadtfestausgabe unterhalten.

Was bietet das Stadtfest Westerstede – die kulinarische Einkaufsnacht? „ Es ist uns gelungen, erneut ein buntes Programm auf die Beine zu stellen, das Jung und Alt begeistern soll. Das Motto lautet ,Shoppen, feiern, genießen‘. Die Geschäftsleute in der Innenstadt bieten einen breitgefächerten Branchenmix an. In Kombination mit Live-Musik, Gewinnspielen, Sonderangeboten und besonderen Aktionen wird für jede Altersstufe etwas geboten“, sagt Nils Baumgart.

Vier Bühnen für musikalische Live-Präsentationen werden aufgebaut. Auf welche Bands und Solisten dürfen sich die Besucher freuen?

15. Ausgabe in Planung

„Wir konnten namhafte Live-Bands und Solisten gewinnen. Die Cover-Band Impuls & the Hornetz wird auf der Hauptbühne am Marktplatz die Menschen in Stimmung bringen. Am Pumpenhörn wird DJ Charlie die Besucher mitreißen, bei der Volksbank wird wie im Vorjahr „Accuracy“ rocken und DJ Rene de Rot spielt auf der Bühne vor der Post“, sagt Jan-Dirk Dunkhase.

Eine Veranstaltung in dieser Größenordnung ehrenamtlich zu organisieren, ist keine leichte Aufgabe. Wer unterstützt das Wirtschaftsforum?

Nils Baumgart: „Der Vorstand des Wirtschaftsforums hat sich drei Personen dazu geholt, die einige Spezialbereiche hervorragend abdecken: Timo Carstens ist als Eventmanager super unterwegs, Manfred Gerdes ist ein Plus bei der gastronomischen Hilfestellung und Andreas Meyer hat als Sprecher und Innenstadtgeschäftsmann die perfekte Verbindung zu seinen Geschäftskollegen.“

Im kommenden Jahr wird es die 15. Stadtfest-Ausgabe geben. Wie sehen die Pläne aus?

Thomas Wolkenhauer: „Es wird noch nichts verraten, nur so viel: Nach dem Stadtfest ist vor dem Stadtfest – wir befassen uns gedanklich bereits mit der 15. Veranstaltung und Ideen sprudeln. Gerne suchen wir noch Unternehmer, die sich 2020 mit einbringen wollen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.