• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Das ist die neue Schützenliesel in Wiefelstede

14.08.2019

Wiefelstede Da waren die Freude und der Jubel riesengroß, als Moderator Wolfgang Stubbe am Montagabend gegen 24 Uhr das Geheimnis um die diesjährige Wiefelsteder Schützenliesel lüftete. Deike Gerdes aus Dringenburg mit der Startnummer elf hatte die meisten Stimmen der Besucher sowie einer neutralen Jury auf sich vereinen können. Ihr zur Seite stehen die beiden Wiefelstederinnen Wiebke Carstens als 1. und Annemarie Höpken als 2. Hofdame.

Die 21-jährige Schützenliesel darf sich neben der besonderen Auszeichnung auf 1000 Euro sowie die Bereitstellung eines Mercedes Cabrio für ein Wochenende freuen. Den beiden Hofdamen wurden jeweils 300 Euro und ein Warengutschein ausgehändigt.

Unter dem lautstarken Beifall der Besucher im bis auf den letzten Platz gefüllten Festzelt ging es für die Siegerinnen zum traditionellen Ehrentanz. Schützenkönig Dieter Jürgens ließ es sich nicht nehmen, die Schützenliesel für diesen Tanz aufzufordern.

„Das ist ja der Wahnsinn“, freute sich Deike Gerdes, als nach den vielen Glückwünschen, Umarmungen und Küsschen von Freunden und den Eltern an der Sektbar ein wenig Ruhe eingekehrt war: „Ich habe an der Wahl zur Schützenliesel eigentlich nur teilgenommen, da ich demnächst von Dringenburg nach Wiefelstede umziehe. Dass ich dann auch noch gewählt werde, ist schon der Hammer.“

Insgesamt zehn junge Frauen im Alter zwischen 18 und 22 Jahren hatten sich zur Wahl gestellt. Nach einer kurzen Vorstellung auf der Bühne hatten die Kandidatinnen zunächst einen Tanz zu absolvieren, und dann ging es in einer langen Polonaise durch das Zelt zum Autoscooter. Natürlich nicht, ohne dabei die Startnummer immer gut sichtbar in die Höhe zu halten. Schließlich wollte man ja nachdrücklich auf sich aufmerksam machen.

Trotz immer wieder auftretender Regenschauer ließen es sich alle Teilnehmerinnen nicht nehmen, sich mit ihrer Nummer auf dem durchweichten Schützenplatz den vielen Besuchern zu präsentieren. Die 19-jährige Marie aus Wiefelstede mit der Nummer zehn sah die Teilnahme an der Wahl als gute Gelegenheit, „noch einmal mein Kleid vom Abschlussball zu tragen“, und Luisa (18) aus Garnholt wollte als Auszubildende im Tischlerhandwerk mit der Teilnahme auf ihren tollen Beruf aufmerksam machen. Für die unglaublich gute Stimmung im großen Festzelt sorgten die Live-Band „Smile“ und DJ Westi.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.