• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Gristeder Altbau wird zum modernen Mehrzweckgebäude: Umbau des Feuerwehrhauses beschlossen

18.05.2021

Wiefelstede /Gristede Der Umbau des alten Feuerwehrhauses in Gristede ist auf den Weg gebracht. Aus der alten Bleibe der Retter soll ein Mehrzweckgebäude werden (unsere Redaktion berichtete). Der Ausschuss für Sport und Kultur beschloss in seiner jüngsten Sitzung die Umwandlung. Vorbehaltlich der Finanzierbarkeit sollen Umbau-und Sanierungsmaßnahmen im Dusch- und Umkleidebereiche im Erd- und Dachgeschoss sowie im Gemeinschaftsraum im Dachgeschoss des Gebäudes durchgeführt werden.

Ziel sei, eine vernünftige Nachnutzung für das Gebäude zu finden, so Bürgermeister Jörg Pieper in der Ausschusssitzung. Allerdings seien im ersten Aufschlag die Kosten so hoch gewesen, dass man die Maßnahme in Bauabschnitte geteilt habe. Die erste Etappe werde in diesem Jahr in Angriff genommen, so der Bürgermeister.

Vorbereitungen angelaufen

Die Vorbereitungen für den Start-Bauabschnitt seien bereits angelaufen, so dass mit der baulichen Umsetzung in der zweiten Jahreshälfte begonnen werde, so Pieper weiter. Die alte Fahrzeughalle soll zu einem Gymnastikraum umgebaut werden, der dann auch vom Kindergarten, der gleich nebenan liegt, genutzt werden kann. Zudem auch vom SSV Gristede, der sein Sportangebot erweitern möchte und in Sachen Hallenkapazitäten mittlerweile an die Grenzen gekommen sei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der zweite Bauabschnitt sei für das Jahr 2022 geplant. Hier könnten möglicherweise Sportförderungsmittel des Landes Niedersachsen in Anspruch genommen werden, so dass der Kostenanteil der Gemeinde reduziert werden könnte. Ein entsprechender Antrag sei bereits gestellt worden, berichtete Pieper.

Insofern bräuchte die Gemeinde nun einen Beschluss, um entsprechende Fördergelder beantragen zu können. Was die Nachnutzung angehe, sprach Pieper von einem sehr guten Ergebnis.

Freude im Ort

SPD-Fraktionsvorsitzender Jörg Weden nannte den Sanierungsbedarf unstrittig. „Damit können wir den Bürgern in Gristede ein Wohlfühlgefühl vermitteln“, so der Ratsherr. FDP-Ratsvertreter Hartmut Bruns sagte, dass die neue Nutzung des Gebäudes eine „besondere Freude im Ort auslöse“. Man freue sich, dass jetzt ein Dreh hinein komme.

Weden ergänzte, dass es sich bei der Sanierung um die kostengünstigste Lösung handeln würde. Ein Neubau sei weitaus teurer und finanziell kaum darstellbar.

Das Mehrzweckgebäude selbst wurde in den Jahren 1977 und 1984 hergerichtet und verfügt über ein Alter von 44 beziehungsweise 37 Jahren. Aufgrund dieses Alters seien Renovierungs- und Sanierungsarbeiten erforderlich. Beispielsweise gebe es Feuchtigkeitsprobleme in den Dusch- und Umkleidebereichen wegen mangelnder Lüftungsmöglichkeiten, die stellenweise zu spakigen Decken und Wänden führten, sowie Fliesenabbrüche. Zusätzlich wiesen sich energetische Defizite in allen Teilen des Gebäudes auf.

Jens Schopp Redakteur / Redaktion Rastede/Wiefelstede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2621
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.