• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Mehrere Fahrzeuge verunglückt – A1 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Unfall Bei Groß Ippener
Mehrere Fahrzeuge verunglückt – A1 voll gesperrt

NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Noch gibt’s Karten für Theaterfahrten der Gemeinde

07.09.2018

Wiefelstede Die Gemeinde Wiefelstede erinnert noch einmal an die fünf Theaterfahrten, die sie ab November dieses Jahres zum Staatstheater nach Oldenburg und zum Theaterschiff Bremen im Abonnement anbietet – also ausschließlich als Komplettangebot. Dafür sind noch Anmeldungen möglich bis einschließlich Freitag, 14. September, beim Sachgebiet Schulen, Kultur und Sport im Wiefelsteder Rathaus unter Telefon    0 44 02/96 52 22. Dort gibt es dann auch weitere Informationen zum Angebot. Das Abonnement kostet einschließlich Busfahrt in den Preisgruppen A und B 180 beziehungsweise 160 Euro. Die Aufführungen:

Sonntag, 11. November, 20 Uhr, Staatstheater Oldenburg (Kleines Haus): „Orpheus in der Unterwelt“. Mittwoch, 5. Dezember, 20 Uhr, Staatstheater (Kleines Haus): „Honnig in’n Koop“. Samstag, 15. Dezember, 20 Uhr, Theaterschiff Bremen (Großer Saal): „Boygroup“ – mit der Möglichkeit, zusätzlich den Weihnachtsmarkt an der Schlachte zu besuchen.

Donnerstag, 10. Januar 2019, 20 Uhr, Staatstheater Oldenburg (Kleines Haus): „Ein großer Aufbruch“. Samstag, 9. Februar 2019, 19.30 Uhr, Staatstheater (Großes Haus): „Effie Briest“.

Wie die Gemeindeverwaltung weiter mitteilt, richtet sich das oben genannte Angebot in erster Linie an Einwohner der Gemeinde Wiefelstede, Restplätze werden aber auch darüber hinaus vergeben.


Mehr Infos zu Vorstellungen und Platzgruppen unter   www.staatstheater.de 
  www.theaterschiff-bremen.de 

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.