• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Schützenfest In Wiefelstede: Damit Karussell und Autoscooter nicht stillstehen

31.07.2019

Wiefelstede Am Dienstag waren zwei Männer auf dem Schützenplatz, die dafür sorgen, dass sich überhaupt etwas dreht, das Bier kalt ist und das Licht im Schützenzelt leuchtet. Dennis Behrens und Michael Schilling installierten die Elektrotechnik auf dem Schützenplatz. Sechs Verteilerkästen für die Stromversorgung haben sie auf dem Platz platziert, damit jedes Karussell oder jeder Getränkestand auch mit Strom versorgt ist. „Für uns ist das hier eine kleinere Veranstaltung“, sagt Schilling. Die Mitarbeiter der Edewechter Elektrotechnikfirma Beckhäuser sind auch auf den ganz großen Festen in der Umgebung unterwegs – wie beispielsweise dem Oldenburger Stadtfest oder dem Weihnachtsmarkt.

400 Volt und noch mehr Spannung ist zum Teil auf den dicken Leitungen. An der dicksten von ihnen hängt das Zelt. Einer der größten Stromschlucker sei der Autoscooter, wissen Michael Schilling und Kollege Dennis Behrens. „Der verbraucht an den vier Tagen rund 1000 Kilowattstunden Strom“, sagt Schilling. Zum Vergleich: Der Durchschnittsverbrauch eines Vier-Personenhaushalt in einem Einfamilienhaus liegt bei rund 4000 Kilowattstunden – im Jahr, heißt es auf der Internetseite der gemeinnützigen Energieberatungsgesellschaft „co2online“ .

Damit der Energieversorger EWE mit den Stromkunden während des Festes sauber abrechnen kann, sind in den Kästen Stromzähler montiert. „Wir notieren den Stand jetzt und nach dem Fest“, sagt Dennis Behrens. Viel Strom benötigten auch die Imbissbuden. Aber: „Manche stellen auf Gas um. Auch setzen die Fahrgeschäfte zunehmend auf LED-Beleuchtung, weil es Energie spart.“ Zur Königsproklamation ist der Platz jedenfalls unter Strom.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das sind die Schützen selbst jetzt schon. Die Schützenvereine der Umgebung treffen sich seit Dienstag zum Pokalschießen auf dem Wiefelsteder Schießstand. „Am 5. August beginnt das Betriebe­schießen“, sagt Vereinsvorsitzender Andre Koch. Rund 180 Teams treten gegeneinander an. Da müssen die Vereinsmitglieder auf 15 Ständen die Schießaufsicht stellen. Die Parkplätze am „Lager 3000“ müssen noch von den Schützen hergerichtet werden. Und Andre Koch selbst feilt in diesen Tagen an seiner Rede für das größte Schützenfest des Ammerlandes.

Jens Schopp Redakteur / Redaktion Rastede/Wiefelstede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2621
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.