• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Wo Märchen auf Krimi trifft

26.08.2016

Hengstforde Kunterbunt und abwechslungsreich präsentiert sich der neue Spielplan im Hengstforder Männekentheater. Von Anfang September bis kurz vor Weihnachten können Fans des Puppenspiels aus insgesamt elf Angeboten wählen. Dabei auch wieder bekannte auswärtige Bühnen Gastspiele. Vorstellungen für Kinder gehören ebenso zum Angebot wie für Erwachsene.

Am Sonntag, 25. September, ist das „Hallo Du Theater“ aus Bochum zu Gast und präsentiert ab 11 Uhr „Lindbergs große Reise“. Darin geht es unter anderem um die Sehnsucht, fliegen zu können und die Freude am Erfinden.

Einen Abend mit Geschichten voller schwarzem Humor präsentiert das Theater Maskotte am Sonnabend, 5. November. Die Vorstellung trägt den vielversprechenden Titel „Schöner Leiden – Eine Couch packt aus“. Für Kinder hat das Figurentheater dann am Sonntag, 6. November, das Märchen Rotkäppchen im Gepäck.

Zum Auftakt des Spielplans steht aber erst einmal mit „Käse, Katz und Maus“ ein bewährter Dauerbrenner von „Annes Bühne“ auf dem Spielplan. Die Vorstellung beginnt am Sonntag, 4. September, um 11 Uhr.

Für die gute Sache wird am Sonntag, 30. Oktober, 11 Uhr, „Das kleine Ich bin Ich“ gespielt. Der gesamte Erlös geht an den Förderverein Leben in Gemeinschaft. Dieser möchte ein Fahrzeug für die Wohngemeinschaft Buchenallee Augustfehn anschaffen.

Wieder aufgenommen wurden außerdem die Kinderstücke „Der kleine Ritter“(16. Oktober) und „Die kleine Hexe“ (27. November und 11. Dezember). Im Erwachsenenprogramm serviert Anne Sudbrack Kriminalistisches am Freitag, 21. Oktober, mit „Erlesene Verbrechen und makellose Morde“ sowie die Fortsetzung „Die Beförderung“ am 17. und 18. November. Balladen stehen im Abendprogramm bei „Cleo liebt Theo“ am 11. November im Mittelpunkt.

Der Spielplan schließt mit einer besonderen Vorstellung am Dienstag, 20. Dezember. Das Tandera Theater zeigt noch einmal das Stück „1944 – Es war einmal ein Drache“. Es handelt von einem Weihnachtsfest im Frauenkonzentrationslager Ravensbrück und basiert auf einer wahren Geschichte.

Der neue Spielplan kann auf der Internetseite des Theaters eingesehen werden. Kartenvorbestellungen sind ebenfalls per Internet oder telefonisch unter Telefon   0 44 89/31 94 möglich.


Mehr Infos unter   www.  oder   maenneken-theater.de 
Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2604
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.