• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

AUSSTELLUNG: Wochenlang an der Staffelei

27.10.2007

RASTEDE Malen macht ihr „wahnsinnig viel Freude“. Das wird auch in den Bildern deutlich, die Annette Blanke aus Oldenburg ab Sonntag, 28. Oktober, im Rasteder Palais ausstellt. Die Matinee findet um 11.15 Uhr statt; Palaisleiterin Dr. Claudia Thoben führt in die Arbeiten ein, Jakob Spiegelberg umrahmt die Veranstaltung am Klavier.

Malen hat die Oldenburgerin Annette Blanke schon seit der Kindheit begleitet. Bibliothekarin hat sie gelernt, aber sich „nebenbei“ immer wieder an die Staffelei gestellt. Eine weitere Ausbildung zur Pädagogin hat sie gemacht – und natürlich Kunstunterricht als Hauptfach gegeben. Studiert hat sie bei Professor Pfennig, weitergebildet hat sie sich bei Arrigo Wittler; bei diesem namhaften Künstler hat sie auch zu ihrer bevorzugten Technik, der Wischtechnik, gefunden.

Es sind Bilder in allen Formaten, die sie ausstellt, wobei die großformatigen Werke besonders beeindrucken; wochenlang hat sie an einzelnen Bildern gearbeitet. Eine magische Atmosphäre haftet den Werken an, beschreibt Claudia Thoben die Arbeiten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Halme, Blätter und Gräser, Insektenschwärme, Vögel und Fische, Früchte und Stoffbahnen sind motivische Schwerpunkte ebenso wie ein beeindruckendes Häusermeer, das den Betrachter in den Bann zieht.

Stark vereinfacht und verfremdet wiedergegeben sind die Objekte – in dunklen Farben, die harmonisch abgestuft sind.

Die Bilder wecken Assoziationen zu flämischen Küchen-Stillleben, aus denen Äpfel, Erbsenschoten, Sellerie und Artischocke isoliert, stark vergrößert, in der Form vereinfacht, in reduzierter Farbgebung und in großer Zahl angehäuft werden. Auch in ihren Zeichnungen variiert und verfremdet Annette Blanke die Motivwelt des 16. und 17. Jahrhunderts.

Zur Ausstellung erscheint eine Künstlermappe mit zehn Kunstdrucken. Zu sehen sind die Arbeiten im Palais bis zum 16. Dezember.

Das Palais ist geöffnet mittwochs bis freitags sowie sonntags jeweils von 11 bis 17 Uhr.

Parallel zu der Bilderausstellung wird auch die Ausstellung zur Blaudrucktechnik fortgesetzt – mit zahlreichen Exponaten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.