• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Zum Geburtstag kräftig pusten

03.03.2016

Rastede „Zuerst volles Mett und dann spielt ihr so leise wie es geht. Das muss wie eine Entschuldigung klingen“, sagt Maik Schneider. Er steht in einem Saal im Gemeindehaus am Denkmalsplatz, vor ihm sitzen Frauen und Männer, die daraufhin ihre Blasinstrumente an die Lippen führen. Und dann erfüllt auch schon der Marsch „Sly Panenky“ von Emil Stolc den Raum.

„Eigentlich proben wir in Elmendorf bei der Kreisfeuerwehr“, sagt Schneider. Dort, in der Gemeinde Bad Zwischenahn, fing vor zehn Jahren alles an. Aus Ottos Blaskapelle wurde die Hydranten-Kapelle, die ihren runden Geburtstag am Sonnabend mit vielen weiteren Musikern in Rastede feiern will (siehe Infokasten).

„25 Aktive haben wir zurzeit etwa“, erzählt Schneider in einer kurzen Pause beim Übungsabend im Gemeindehaus. Sie kommen nicht nur aus dem Ammerland, sondern auch aus Friesland, der Wesermarsch, Ostfriesland oder, wie zum Beispiel Werner Petershagen, aus Oldenburg.

Zehn Gruppen zum zehnten Geburtstag

Die Hydranten-Kapelle feiert ihr zehnjähriges Bestehen und lädt deshalb zu einem Konzert in die Mehrzweckhalle Feldbreite ein. Am Sonnabend, 5. März, werden dort ab 14.30 Uhr (Einlass: 13.30 Uhr) zehn Musikgruppen das Programm gestalten, darunter die Alte Garde der Showband Rastede, die Blue Lions Rastede, der Spielmanns- und Fanfarenzug Hahn-Nethen, die Nordenhamer Stadtkapelle, der Feuerwehrspielmannszug Zetel, die Kleine Hatter Blasmusik, die Ovelgönner Blaskapelle, das SAV-Blasorchester Bremen und die Schützenkapelle Augustfehn. Maik Schneider führt durch das Programm.

Karten gibt es im Vorverkauf für fünf Euro (Tageskasse 6,50 Euro) im Mini-Markt in Rastede, Anton-Günther-Straße 1a.

„22 Jahre habe ich bei Ottos Blaskapelle gespielt, seit zehn Jahren bin ich bei der Hydrantenkapelle“, sagt Petershagen. Er sitzt am Schlagzeug und sorgt für den richtigen Takt. Das Repertoire reicht von Dixieland über tschechische Blasmusik bis hin zu Traditionsmärschen und Walzern. „Und wenn wir Alpenrock spielen, wird es gaaaanz laut“, sagt Schneider, der eigentlich Küster der Ev.-luth. Kirchengemeinde in Rastede ist.

„Wir spielen aber auch mal eine Samba“, ergänzt Ernst Addens aus Oldenburg, der Tenorhorn spielt. Zu hören ist die Hydranten-Kapelle natürlich bei Feuerwehrveranstaltungen, aber auch bei Schützenfesten, Seniorennachmittagen, Jubiläen oder Geburtstagen. „Überall, wo man eine Blaskapelle braucht“, sagt Schneider.

Das Gesellige kommt neben diesen Auftritten nicht zu kurz. „Wir treffen uns auch mal zu einem Grillabend“, erzählt Schneider. Eine Fahrt nach Polen wurde ebenfalls schon unternommen. Und wenn eines der Mitglieder zum Geburtstag einlädt, wird auch flugs das Wohnzimmer ausgeräumt und dort musiziert. „Wir haben schon die tollsten Dinge erlebt“, sagt der „Kapellmeister“.

Zwischen 40 und 85 Jahre alt sind die Mitglieder der Hydranten-Kapelle. „Wir nehmen auch gerne Jugendliche auf, wenn sie sich zu uns trauen“, sagt Schneider. Das jüngste Mitglied sei mal ein 15-Jähriger gewesen, der aber aufhörte, als er eine Ausbildungsstelle antrat.

Neue Mitglieder sind der Hydranten-Kapelle im Übrigen stets willkommen. „Einen Tubaspieler suchen wir händeringend“, sagt Schneider und fügt hinzu: „Auch über einen Akkordeonspieler wären wir froh.“ Alle Noten habe er so gesetzt, dass man mit jedem Instrument mitspielen kann. Geprobt wird dienstags ab 19 Uhr in Elmendorf.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.