• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Zum Jubiläum starkes „Best of“

08.07.2014

Spohle Was sich in 25 Jahren zu einem Höhepunkt des Spohler Dorffestes entwickelt hat, entstand eigentlich als „Beiwerk“, um die schon damals existierende Spohler Freiluftdisco auch weiterhin von der Gemeinde genehmigt zu bekommen – das „Spiel ohne Grenzen“. „Disco allein – das ging nicht mehr“ erinnert sich Bürgermeister Jörg Pieper an das Jahr 1989. Da taten sich die Freiwillige Feuerwehr Spohle und der örtliche Boßelverein „He löppt noch“ zusammen und arbeiteten ein mehrtägiges Programm rund um die Disco aus. So entstand das Dorffest, das in diesem Jahr vom 1. bis 3. August sein 25-jähriges Bestehen feiert und noch immer von Feuerwehr und Boßelverein organisiert wird.

Das „Spiel ohne Grenzen“ hatte Jahre zuvor schon mal der TuS Spohle angeboten. Ein Kinderfest am Veranstaltungssonntag kam ebenfalls dazu. Und gerade das „Spiel ohne Grenzen“, das der Bürgermeister auch in diesem Jahr moderieren wird, ist für ihn längst klarer Höhepunkt des Spohler Dorffestes – ein kommunikativer Abend, bei dem auch ehemalige Einwohner wissen, dass sich dort jedermann zwischen 15 und 80 trifft.

Angesichts des nun bevorstehenden Jubiläums wird beim „Spiel ohne Grenzen“ mit bislang unumstößlichen Regeln gebrochen, erklärte Pieper am Montag im Gespräch mit der NWZ . Nie wurde bislang jemals ein Spiel wiederholt und immer gab es vier Spiele, die die Teams durchlaufen mussten. „In diesem Jahr werden wir erstmalig und einmalig fünf Spiele anbieten – die besten aus 24 Jahren“, machte Pieper deutlich, dass am Freitag, 1. August, ab 19 Uhr ein besonderer Leckerbissen auf Teilnehmer und Besucher wartet. Die ausgewählten Spiele tragen illustre Namen: „Bungee-Running“, „Abfallrohr-Transport“, Hunde-Pickelhauben-Luftballonstechen“, „Rundballen-Balanceakt“ und „Wasserbecken mit Hindernissen“. Und sie versprechen vor allem eines: jede Menge Spaß für teilnehmende Teams und für die Zuschauer. Zwischen 15 und 20 Mannschaften machen alljährlich mit bei diesem Spaß-Spektakel, bei dem die Teams auch körperlich an ihre Grenzen gehen. „Noch können sich Mannschaften bei mir anmelden“, sagte Pieper (Telefon  04458/1343 oder joerg.pieper@ewetel.net). Eine Aftershow-Party mit DJ Ingo Sander schließt sich an die Siegerehrung gegen 22.30 Uhr an.

Am Sonnabend, 2. August, findet dann wie gewohnt die Freiluftfete auf dem Sportplatz statt – mit der Compact-Disco, die ebenfalls seit 25 Jahren dabei ist.

Einen neuen Namen trägt im Jubiläumsjahr zudem das alljährlich am Sonntag stattfindende Kinderfest: Es firmiert am Sonntag, 3. August, unter „Jubiläums-Familienfest, beginnt bereits um 10 Uhr erstmals mit einem Zeltgottesdienst mit Pastor Dr. Tim Unger, bietet ab 11 Uhr erstmals einen Frühschoppen an und auch das Kinderfest startet um 11 Uhr. Ab 14 Uhr gibt es ein Kaffee- und Kuchenbüfett, das wie stets der Spohler Kindergarten „Spatzennest“ anbietet und dessen Erlös dem Kindergarten zugute kommt. Um 15 Uhr erwartet vor allem die jüngeren Besucher mit dem Auftritt der Band „Die Blindfische“ ein ganz besonderer Höhepunkt des Jubiläums-Dorffestes.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.