• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Zum zehnten Geburtstag viele Ständchen

08.03.2016

Rastede Zum zehnten Geburtstag der Hydranten-Kapelle gratulierten musikalisch zehn Musikgruppen, die aus dem gesamten Ammerland, aber auch aus Nordenham, Ovelgönne, Neuenburg-Zetel, Hude und Bremen nach Rastede gekommen waren. Dirigent Maik Schneider strahlte über diese Resonanz und begrüßte die zahlreichen Gäste zu einem stimmungsvollen Konzert am Sonnabend in der Mehrzweckhalle Feldbreite.

Angefangen habe alles vor gut zwölf Jahren, bei der Verabschiedung des damaligen Kreisbrandmeisters Bernhard Henken, wie sein Nachfolger Johann Westendorf erläuterte. „Damals spielte Ottos Blaskapelle“. So sei die Idee entstanden, im Ammerland eine Hydranten-Kapelle zu gründen: „Alle waren dafür und ich bin dankbar und froh, dass es so gekommen ist“, betonte Westendorf, der Initiator der Hydranten-Kapelle ist.

Gemeinsam mit dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Jürgen Scheel zeichnete Westendorf Gründungsmitglieder aus. Dazu gehören Maik Schneider, der auch seit Beginn die Kapelle dirigiert, Werner Petershagen, Christa Peters, Heino Junker, Ewald Menze, Reiner Borgmann, Alfred Kruse und Gunda Kruse.

Derzeit spielen rund 27 Personen in der Hydranten-Kapelle, die aus der gesamten Region kommen. Ventilposaune spielt Alfred Kruse aus Jeddeloh II: „Ohne Johann Westendorf würde es die Hydranten-Kapelle nicht geben. Musik ist mein Hobby“, so der Feuerwehrkamerad der Einheit Jeddeloh II.

Gerda Schaper, Bremen, begleitete ihren Mann und ihre beiden Söhne häufiger zu solchen Konzerten. „Mein Mann Günther spielt bereits seit 60 Jahren Tenorhorn und ist Ehrenvorsitzender des SAV Blasorchesters Bremen.“ Den Dirigentenstab habe inzwischen ihr Sohn Detlef in Händen und auch Sohn Rainer spiele mit. Auch von Ilse Kosiankowski und Helga Würdemann, beide Bremen, spielen die Ehemänner beim SAV mit. Die Frauen sind begeisterte Fans von Blasmusik.

Das Konzert, bei dem auch getanzt wurde, gestalteten neben der Geburtstags-Kapelle die Alte Garde der Showband Rastede, die Blue Lions Rastede, der Spielmanns- und Fanfarenzug Hahn-Nethen, die Nordenhamer Stadtkapelle, der Feuerwehrspielmannszug Neuenburg-Zetel, die Kleine Hatter Blasmusik, die Ovelgönner Blaskapelle, das SAV-Blasorchester Bremen und die Schützenkapelle Augustfehn. Maik Schneider führte in gewohnt heiterer Art durch das Programm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.