• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Musical: Zwei Chöre bezaubern mit Show

28.04.2014

Wiefelstede „Erste Reihe – Spitzenklasse“: Das war einer der schwungvollen Songs, den der Kinderchor „Gospelkids“ und der Jugendchor „Guiding Light“ der evangelischen Kirchengemeinde Wiefelstede am Wochenende bei zwei Aufführungen in der Mensa der Oberschule gemeinsam hören ließen. Sprühend vor Energie und Spielfreude, brachten 18 junge Mädchen unter der Leitung von Tillmann Anders das Musical „Der kleine Tag“ auf die Bühne und nahmen ein begeistertes Publikum mit auf eine fröhliche musikalische Reise voller stimmungsvoller Momente.

Ob getanzt, gesungen oder gespielt, immer gelang es den jungen Mädchen, in gut zweieinhalb Stunden mit erfrischender Darbietung und rasantem Spieltempo das Publikum zu fesseln. Sie wurden unterstützt von einer freiwilligen, siebenköpfigen Band, die sich eigens für das Musical zusammengefunden hatte. Das Musical entstand nach einem Text von Wolfram Eicke sowie Musik von Rolf Zuckowski und Hans Niehaus.

Die Zuschauer verfolgten gebannt das Geschehen auf der Bühne und spendeten immer wieder spontan Applaus, wie beim Solo vom „kleinen Tag“, in dem Friederike Müller beeindruckte mit ihrem Song „Der Tag bin ich“. Von Erzählerin Sonja Mager hieß es: „Die Tage sind lebendige Lichtwesen, die nur zur Erde reisen müssen.“ Und von den aufregenden Begebenheiten, die der „kleine Tag“ an einem einzigen Tag erlebte, an dem er auf einem Lichtstrahl zur Erde reiste, erzählte das Musical in vielen kleinen Szenen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So sah er eine Familie, die gerade umzog, ein Liebespaar, was ein Hund auf dem Pausenhof machte oder auch das Geschehen an der Haltestelle, immer klangvoll in Szene gesetzt in Solopartien oder von den beiden Chören. Auch Leonie Grote als „ geheimnisvoller Tag“ brachte viel Stimmvolumen mit. Sie sang von ihren Erlebnissen auf der Erde und erfreute damit das Publikum.

Auch die übrigen jungen Sängerinnen begeisterten nicht nur durch schönen Zusammenklang der Stimmen, wie im Titel „Nur so“, sondern auch durch ihre enorme Spielfreude und den Spaß, den sie offensichtlich an ihrer Darbietung hatten. Sie hatten lange Texte einstudiert. Erstaunlich war ihr exakter Einsatz bei der Choreographie, die den Mädchen einiges abverlangte, was sie aber spielend meisterten.

Chorleiter Tillmann Anders freute sich besonders über den Einsatz und die Begeisterung, mit der die Mädchen schon seit Beginn der Proben im Juli 2013 bei der Sache waren. Er dankte der Band, der Technik und den vielen Helfern hinter der Bühne, die Kulissen gebaut und geschoben und beim Kostümwechsel geholfen haben.

Pfarrerin Gesa Schaer-Pinne sagte anerkennend: „Ihr habt uns verzaubert mit Chor und Super-Solo-Stimmen. Die Aufführung war eine Herausforderung für Stimme und Konzentration.“ Viel Beifall war der Lohn für die tolle Leistung aller Mitwirkender.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.