• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Ammerland

Lobby fürsAmmerland

26.09.2017

Nach der Wahl ist vor der Wahl. Schon in 19 Tagen geht es um den neuen Landtag. Wie man Wahlen gewinnen und rechte Populisten klein halten kann, hat Dennis Rohde vorgemacht. Er hat in der vergangenen Legislaturperiode viel geackert – in Berlin und im Ammerland. Und er hat sehr vielen Wählern vermittelt, dass er zuhört und ihre Probleme anpackt. Sein Ergebnis bedeutet aber auch: Er hat eine Erwartungshaltung bei den Menschen geweckt.

Stephan Albani ist noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Das ist nicht nur gut für ihn, sondern für das ganze Ammerland. Nach vier Abgeordneten in der letzten Periode sind es nun nur noch zwei. Wenn es darum geht, in Berlin etwas für die Region zu bewegen, kommt es – unabhängig vom Parteibuch – auf eine starke Präsenz aus dem Wahlkreis an. Deshalb muss auch die Oldenburgerin Amira Mohamed Ali sich als Vertreterin des Ammerlandes fühlen.

Ihr nächstes Zeugnis bekommen die drei Bundestagsabgeordneten in vier Jahren (oder früher) von den Wählern. Die Landtagswahlkämpfer bereits am 15. Oktober. Bis dahin heißt es ackern, zuhören und überzeugen, warum man nun gerade sie wählen sollte.


Den Autor erreichen Sie unter