• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Dritte Liga: Ammerländer diesmal unsicher

08.12.2014

Westerstede /Zwischenahn „Es gibt eben so Tage, da läuft es einfach nicht“, meinte ein geknickter Trainer Torsten Busch nach der 1:3-Niederlage seiner Drittliga-Volleyballer der VSG Ammerland im Spitzenspiel bei PTSV Aachen. Busch betonte aber auch gleichzeitig, dass Aachen ein starker Gegner war, der beste im bisherigen Saisonverlauf. Für einen Sieg seiner VSG hätte schon alles gut zusammenpassen müssen. Doch die Probleme begannen schon bei der Anreise, als zunächst Züge aus Bremen mit einigen VSG-Spielern verspätet ankamen und dann Staus und Baustellen verhinderten, dass die Ammerländer rechtzeitig wie geplant für ein genügendes Aufwärmen am Spielort in Aachen eintrafen. So lagen die Ammerländer im ersten Durchgang auch gleich zurück. Aber die VSG holte auf und drehte das Match zu einer 21:19-Führung. Aachen nahm sich jedoch noch einmal zusammen, während der VSG unnötige Fehler unterliefen. Die Gastgeber gewannen den ersten Durchgang mit 25:22. „Das war schon ein gewisser Knackpunkt für die gesamte Partie“, meinte Busch. „Sich so herangekämpft zu haben, um dann die Führung schnell wieder wegzuschenken“, drückte auf die Stimmung.

Ähnlich verlief der zweite Durchgang. Hier hieß es 17:17, bevor Gastgeber PTSV Aachen nach zwei direkten Punktgewinnen mit dem Aufschlag wegzog und am Ende wieder 25:22 gewann.

Für Hoffnung sorgte dann der gewonnene dritte Satz mit 25:23, als die Ammerländer einen noch deutlicheren Rückstand (12:19) aufholten und Aachen am Ende Fehler unterliefen. Im vierten Satz hieß es 16:14 für die VSG, aber dann plötzlich 20:16 für Aachen. Die Gastgeber brachten den Durchgang mit 25:20 und damit das Spiel mit 3:1 unter Dach und Fach.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die VSG begann mit Arne Döpke, Dirk Achtermann, Moritz Wanke, Ole Seuberlich, Jan Hartkens, Rolf von Kampen und Libero Lars Achtermann. Aaron Warneken, Sieko Finke und Tobias Knieper wurden später eingewechselt.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.