• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Ammerländer unterliegen dem SV Atlas

20.07.2015

Landkreis Einige Testspiele haben die Fußballer aus dem Landkreis Ammerland an diesem Wochenende bestritten. Beliebtester Testspielgegner war Bezirksligist SV Atlas Delmenhorst, der am Sonnabend zunächst gegen den FC Rastede und am Sonntag dann gegen den VfL Bad Zwischenahn antrat.

FC Rastede - SV Atlas Delmenhorst 2:3 (1:1). Trotz der Niederlage zeigte sich FC-Trainer Marc Bury mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden. „Das Spiel gegen Atlas war ein erster richtig guter Test gegen einen Gegner, der zwar auch in der Bezirksliga spielt, dennoch aber höherklassig einzustufen ist“, sagte Bury. Dabei machte sein Team vor allem zu Beginn vieles richtig. Es dauerte nur drei Minuten, ehe Robert Feldmann das 1:0 erzielte. „Wir haben viele Zweikämpfe angenommen und uns gut bewegt“, lobte der Trainer. Doch dann führten einfache Fehler nach 15 Minuten zu Ausgleich durch Musa Karli.

Auch im zweiten Durchgang erwischte Rastede den besseren Start und ging durch Felix Grundmann (54. Minute) erneut in Führung. Dann drehte Atlas jedoch auf und gewann schließlich durch Treffer von Florian Knipping (54.) und Zugang Simon-Josef Matta (62.) die Partie.

STV Barßel - SSV Jeddeloh 2:2 (1:0). Erschrocken zeigte sich Jeddelohs Trainer Olaf Blancke nach dem Remis gegen den Bezirksligisten: „Für einen neutralen Zuschauern war nicht erkennbar, welches Team in der Oberliga antritt. Vor allem im ersten Durchgang ist uns gar nichts gelungen.“ So war auch die Führung im ersten Durchgang für die Gastgeber nicht unverdient. Kurz nach dem Seitenwechsel legten die Barßeler sogar den zweiten Treffer nach. Nach einem eigenen Freistoß wurde der Oberligist blitzschnell ausgekontert. „Das einzig gute an dem Testspiel war, dass wir nach dem Rückstand noch zurückgekommen sind“, resümierte Blancke. Keven Oltmer sorgte mit zwei Treffern – einer davon per Strafstoß – für den 2:2-Endstand.

SV Eintracht Wiefelstede - Eintracht Lüneburg 0:4 (0:1). Eine Halbzeit lang konnte der Bezirksligist gegen den eine Liga höher spielenden Gast gut mithalten. Nach der Pause fehlte den Wiefelstedern, die bereits an diesem Montag ihr nächstes Testspiel in Gristede bestreiten, einfach die Kraft, um mitzuhalten. „Das Spiel war eine gute Einheit für die Jungs, die sich langsam zu der Mannschaft zusammenfinden, die in zwei Wochen im ersten Pflichtspiel auf dem Feld stehen soll“, sagte Wiefelstedes Teammanager Wolfgang Gerve.

VfL Bad Zwischenahn – SV Atlas Delmenhorst 0:6.

In der 35. Minute sah Zwischenahns Torhüter Kai Böseler wegen einer Unsportlichkeit die Rote Karte. Zehn Zwischenahner hatten danach keine reelle Chance gegen die Gäste, obwohl sich der VfL sehr bemühte und diszipliniert zu Werke ging. Die Seiten wurden mit einem 3:0 für den SV Atlas gewechselt.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.