• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Bezirkspokal: Ammerländer Jugendteams zahlen Lehrgeld

10.08.2017

Ammerland Nicht viel zu bejubeln gab es für die Ammerländer Jugendteams in der ersten Bezirkspokalrunde.

 B-Junioren

JSG „AGA“ - JFV Leer 2:3

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch in diesem Jahr traf die JSG aus der Gemeinde Apen in der ersten Runde des Bezirkspokals auf die JFV Leer. Jedoch konnte die völlig neu formierte Spielgemeinschaft den Vorjahreserfolg nicht wiederholen. In einem äußerst spannenden und umkämpften Duell erzielten die Gäste kurz vor Ende der Nachspielzeit den Siegtreffer.

Das JSG-Trainergespann konnte dem Spiel jedoch trotz der unglücklichen Niederlage etwas Positives abgewinnen: „Den „Crash-Kurs Bezirksliga“ hat die Mannschaft heute bestanden. Wir werden sehen, was in der kommenden Saison für uns möglich ist.“

JSG FripeVfL Oldenburg 0:9

Die Ammerländer hatten mit dem Oldenburger Landesligisten ein schweres Los gezogen. „Am Ende führten zu viele einfache Fehler zu der hohen Niederlage gegen den Favoriten. Trotzdem konnte man einige gute Ansätze in unserem Spiel erkennen“, beschreibt Trainer Nolopp die Partie. Zum Auftakt in die Bezirksligasaison trifft die Jugendspielgemeinschaft auf die JSG Emstek/Höltinghausen.

 C-Junioren

FC RastedeJFV Varel 1:2

Der Bezirksligaaufsteiger aus der Residenzstadt musste sich der JFV Varel knapp geschlagen geben. Zwei Individuelle Fehler führten letztlich dazu, dass sich der „FCR“ im Rahmen seines Trainingswochenendes nicht mit einem Weiterkommen belohnte.

Für die Saison hat das Team aber ein klares Ziel vor Augen: „Unser ausgesprochenes Ziel ist der Klassenerhalt. Auch wenn der Großteil der Mannschaft aus dem jüngeren Jahrgang besteht, wollen wir dieses Ziel erreichen.“, so Rastedes Trainer Holger Höft.

SVE WiefelstedeJSG Wilhelmshaven 0:3

Ebenfalls einen unglücklichen Verlauf nahm das Spiel der Wiefelsteder. Nachdem das Team von Coach Ralf Brumund einem frühen Rückstand hinterher lief, agierten die Ammerländer mit den Gästen auf Augenhöhe.

Ein ärgerliches Eigentor entschied das Spiel schlussendlich zugunsten der Gäste. „Wir hatten durchaus unsere Chancen und hätten dieses Spiel nicht verlieren müssen.“, erläutert Brummund. Die nächste Möglichkeit zu treffen, haben die Wiefelsteder dann am 1. Spieltag der Bezirksligasaison gegen den VfB Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.