• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Boßeln: Ammerländer atmen durch

14.03.2018

Ammerland Gut dürfte die Stimmung bei den Ammerländer Boßelern am Wochenende gewesen sein. Während die meisten Teams in der Landes- und der Verbandsliga ihre Ziele bereits erreicht haben, fehlt den Halsbekern noch ein Sieg zur Titelverteidigung in der Landesliga.

Landesliga

Halsbek - Cleverns 16:3. Noch ein Sieg fehlt den Halsbekern bis zur Titelverteidigung. Am kommenden Sonntag wartet mit dem Drittplatzierten aus Bredehorn aber kein einfacher Gegner. Die Partie gegen Cleverns war bereits zur Wende vorentschieden. „Nur die Jungs der zweiten Holzgruppe haben gezeigt, wohin die Reise führt“, sagte Halsbeks Arne Hilljegerdes. Ihren Vorsprung von sechs Schoet bei der Wende bauten die Holzspezialisten noch auf acht Schoet aus. Mit den Gummigruppen legten die Halsbeker weitere sieben Schoet nach.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Spohle - Kreuzmoor 12:1. Aufatmen können die Spohler, die den Klassenerhalt vorzeitig mit dem deutlichen Heimsieg perfekt machten. Hauptverantwortlich für den Sieg war die erste Holzgruppe der Spohler, die acht Schoet herausholten. Für weitere Pluspunkte sorgten die zweiten Holzgruppe (149 Meter) und der zweiten Gummigruppe (drei Schoet). „Gegen gut aufgelegte Spohler war nichts für uns zu holen“, gab Kreuzmoors Mannschaftsführer Matthias Gerken zu.

Verbandsliga

Mentzhausen - Westerscheps 3:5. Der Meister tat sich in der Wesermarsch lange schwer. „Wir mussten heute bis zum letzten Wurf für unseren Sieg arbeiten“, zollte der Schepser Vereinsvorsitzende Axel Kasper den Gastgebern Respekt. Gegen die bereits als Meister feststehenden Schepser fehlten Mentzhausen nur 128 Meter zum Remis. So wundert es nicht, dass sich die Gruppen die Siege aufteilten. Die Hausherren punkteten mit den Gummigruppen, Westerscheps konterte mit der Holzkugel (zwei und drei Schoet).

Leuchtenburg - Ruttel 11:0. Alle Gruppen trugen beim Liga-Neuling zum Erfolg bei. Am deutlichsten punkteten die zweite Holzgruppe (sechs Schoet) und die erste Gummigruppe (drei Schoet). Leuchtenburgs Mathias Pfützenreuter zeigte sich nach dem Heimsieg erleichtert: „Mit diesem Sieg haben wir uns die Teilnahme an der Verbandsliga endgültig gesichert.“ Mit 11:5 Punkten steht Leuchtenburg auf dem sechsten Rang.

Stapel - Torsholt 2:9. Nur noch einen Punkt Rückstand haben die Gäste jetzt auf Stapel, das auf dem dritten Tabellenplatz liegt. Bei den Torsholtern erwischten gleich drei Gruppen einen guten Tag. Die erste Holz- (drei Schoet), die zweite Holz- (drei Schoet) und die erste Gummigruppe (zwei Schoet) sorgten für den Sieg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.