• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Boßeln: Hollwege wirft Landesligisten raus

07.10.2020

Ammerland In der zweiten Runde des Boßel-Landespokals gab es in der Männer-Kategorie einige Überraschungen. Das 50er-Teilnehmerfeld wurde wieder verkleinert, in der dritten Runde treten nur noch 16 Teams an. Gespielt werden muss das Achtelfinale bis zum 6. Dezember. Einzig die Mannschaft aus Stapel wartet noch auf ihren Gegner. Die Partie zwischen Rüstringen und Moorriem wurde auf den 18. Oktober verlegt.

Hollwege (Bezirksliga) - Torsholt (Landesliga) 5:2. Beide Teams kennen sich bereits aus dem Jugendbereich, nun traten sie auch im Erwachsenenbereich gegeneinander an. Den Sieg machten die Gastgeber mit 5,035 Schoet mit der Gummikugel perfekt. „Die Jungs riefen mit der Gummikugel Topleistungen ab“, freute sich Hollweges Betreuer Michael Reil. Für den Favoriten aus Torsholt reichte es nur zu 1,016 Schoet mit der Holzkugel.

Kreuzmoor/Bekhausen (Landesliga) - Bredehorn (Landesliga) 9:0. Die Gastgeber feierten einen Start-Ziel-Sieg. „Wir hatten uns einiges vorgenommen und konnten uns von Anfang an ein kleines Polster erarbeiten“, sagte Kreuzmoors Mannschaftsführer Matthias Gerken. Bis zur Wende hatte sich das Heimteam in beiden Gruppen einen deutlichen Vorsprung herausgespielt. Die Gummigruppe benötigte nur 50 Würfe, die Holzgruppe legte 53 Würfe nach. Nicht zufrieden waren die Gäste. „Wir haben keine gute Leistung auf die Straße gebracht. Der Sieg für Kreuzmoor ist auch in der Höhe in Ordnung“, sagte Bredehorns Simon Quathamer.

Augusthausen (2. Kreisklasse) - Halsbek (Landesliga) 0:8. Der Landesligist setzte sich klar durch. „Es war zwar nicht unsere beste Wurfleistung. Doch mit dem entsprechenden Willen konnten wir trotzdem einen soliden Sieg einfahren“, fasste Halsbeks Arne Hiljegerdes zusammen.

Schweinebrück (Bezirksliga) - Spohle (Landesliga) 2:5. Mit der Holzkugel hatten beide Teams so ihre Schwierigkeiten, Schweinebrück brachte dennoch einen Vorsprung von 2,055 Schoet ins Ziel. Dafür lieferte Spohle mit der Gummikugel richtig ab. Bis zur Wende lagen die Ammerländer mit 4:2 in Führung, am Ende holte die Gummigruppe 5,067 Schoet heraus. „Unsere Gummigruppe hat wieder eine gewohnt gute Leistung abgeliefert“, lobte Spohles Keven Hoots sein Team.

Spohle II (Kreisliga) - Roggenmoor/Klauhörn (Verbandsliga) 0:1. Der Außenseiter zeigte eine gute Partie und verpasste die Überraschung nur knapp. Am Ende hatte der Verbandsligist mit 67 Metern Vorsprung die Nase nur knapp vorne.

Burhave (Kreisklasse) - Osterforde (Bezirksklasse) 0:3. Zwischenzeitlich führten die beiden Gruppen der Gäste bereits deutlich. Am Ende setzten sich jedoch die Friesländer in der Holzgruppe mit 4,022 Schoet durch. Die Gastgeber kämpften sich mit der Gummikugel zurück und legten am Ende 47 Meter vor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.