• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

KBV erwischt guten Start

09.01.2019

Ammerland In der Boßel-Landesliga der Frauen war das führende Trio Schweinebrück, Halsbek und Schweewarden erfolgreich.

Reitland - Halsbek 0:8. „Das war ein super Start in die Rückrunde“, freute sich Halsbeks Talea Hiljegerdes: „Auf dem Stück zum Deich konnten wir unsere Stärke zeigen.“ Mit der Holzgruppe holten die Ammerländerinnen fünf Schoet heraus. Das Duell in der Gummigruppe gewannen die Gäste auf der Rücktour und bauten den Vorsprung um weitere drei Schoet aus.

Schweewarden - Westerscheps 2:1. In einem ausgeglichenen Wettkampf wechselten die Führungen oft. Am Ende fehlten den Ammerländerinnen 47 Metern zum Remis. „Bei der letzten Kurve waren wir etwas im Pech“, haderte die Westerschepserin Sandra Schedemann. Somit waren die 113 Meter, die die Gummigruppe für die Gäste herausholte, nicht genug, um die zwei Schoet von Schweewarden mit der Holzkugel auszugleichen.

Kreuzmoor - Spohle 7:0. Spohle schwebt mit zwei Punkten weiterhin in Abstiegsgefahr. Für die Gastgeberinnen siegten die Holzgruppe mit fünf und die Gummigruppe mit zwei Schoet.

Grünenkamp - Roggenmoor/Klauhörn 0:9. Der Meisterschaftsanwärter gab sich keine Blöße. Es gewannen die Holz- (sechs Schoet) und die und die Gummigruppe (drei Schoet). Durch den Punktverlust vom Verfolger Esenshamm führen die Ammerländerinnen die Tabelle mit drei Punkten Vorsprung an.

Torsholt - Sandelermöns 1:0. Den Gästen fehlten 68 Meter zum Remis. Torsholt punktete mit der Holz- (ein Schoet) und der Gummigruppe (58 Meter) nur knapp.

Weitere Nachrichten:

KBV | Landesliga | Bezirksliga | Roggenmoor/Klauhörn

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.