• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Boßeln: Westerscheps und Spohle teilen die Punkte

29.09.2020

Ammerland Keinen Sieg gab es im Boßel-Landesliga-Duell der Frauen zwischen Westerscheps und Spohle.

Westerscheps - Spohle 0:0. Am Ende lagen die Schepserinnen mit 21 Metern vorne. Dabei legte Spohle einen guten Start hin und führte mit der Holzkugel mit drei Schoet. „Wir haben uns aber zurückgekämpft und den Rückstand auf 78 Meter reduzieren können“, sagte die Schepser Mannschaftsführerin Sandra Schedemann. Mit der Gummikugel lief es anders herum. Scheps führte bis kurz vor dem Ziel mit zwei Schoet. Doch Spohle hielt dagegen und verkürzte den Rückstand auf 99 Meter. Somit kam es am Ende zur Punkteteilung.

Halsbek - Reitland 2:0. Die Ammerländerinnen gaben mit der Holzkugel 37 Meter ab. Mit der Gummikugel machten die Halsbekerinnen mit 2,086 den Sieg perfekt. „Als die Halsbekerinnen die Führung von einem Schoet hatten, gelang es uns nicht, den Rückstand aufzuholen. Zwischenzeitlich führten die Halsbekerinnen sogar mit drei Schoet“, sagte Reitlands Brigitte Sanders.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreuzmoor/Bekhausen - Zetel/Osterende 2:0. Trotz des Heimvorteils mussten sich die Gastgeberinnen mächtig strecken. „Der Start war in Ordnung, ließ aber gleich durchblicken, dass der Gegner sehr wohl auf der Strecke gut mithalten kann. Nach sehr guten Würfen folgte oft wieder ein Patzer“, sagte Karin Ledebuhr aus dem Heimteam. Bis zur Wende lag die Holzgruppe mit drei Schoet in Führung, die Gummigruppe mit einem Schoet. Es wurde auf der Rücktour noch einmal knapp für Kreuzmoor/Bekhausen. Am Ende brachten die Gastgeberinnen knappe Meterfolge (Holz: 128, Gummi: 103) über die Ziellinie. Tanja Schmidt von den Gästen haderte: „Im Nachhinein wäre sogar mehr drin gewesen, deshalb gehen wir mit Zuversicht in die kommenden Spiele.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.