• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Edewecht beendet Durststrecke

02.09.2019

Ammerland Im dritten Spiel haben die Fußballer des VfL Edewecht in der Kreisklasse den ersten Sieg eingefahren. Der VfL setzte sich mit 4:2 bei der SG Friedrichsfehn/Petersfehn. Die nächsten drei Punkte feiern konnten der FSV Westerstede und die SG SchEdammBäke.

SG Friedrichsfehn/Petersfehn - VfL Edewecht 2:4. Edewechts Spielertrainer Christian Hillje brachte seine Mannschaft in der 12. Minute mit 1:0 in Führung. Die Gastgeber ließen sich jedoch davon nicht aus der Bahn werfen und sorgten nur vier Minuten später durch Oliver Matyl für den Ausgleich. Auf das 1:2 durch Bujar Ramadanovski in der 18. Minute folgte das 2:2, allerdings erst in der 69. Minute. Lars Huelsmann war der Nutznießer. Marco Fricken (75.) und Philip Kreciek (88.) erzielten schließlich per Konter die beiden Tore zum VfL-Sieg. „Immer wenn wir dran waren, fehlte ein wenig die Spannung. Edewecht war galliger und williger“, folgerte SG Co-Trainer Marcus Tapken. „Wir haben schon mehr versucht, Fußball zu spielen und haben auch verdient gewonnen“, freute sich Daniel Wordtmann vom VfL.

TuS Eversten II - FSV Westerstede 3:4. Hendrik Engels brachte die Ammerländer in der 33. Minute in Führung, die Jan Hendrick Funke drei Minuten später wieder ausglich. Direkt nach dem Seitenwechsel brachte Adnan Ramani die Gäste erneut in Führung, die durch Tom Agena wieder egalisiert wurde. Gegen die beiden weiteren Westersteder Tore durch Julian Cramer (58.) und Hendrik Engels (61.) zum 4:2 hatten die Oldenburger allerdings nur noch eine Antwort parat. Christopher Wilksen traf in der Nachspielzeit zum 3:4. „Mir fehlte bei meiner Mannschaft der Biss und die Galligkeit. Westerstede wollte den Sieg mehr und hat auch verdient gewonnen“, sagte Everstens Trainer Michael Leverenz.

SG SchEdammBäke - TuS Elsfleth 4:2. Die SG reiste mit schmalem Kader an, bot zwei Spieler aus der A-Jugend und der eigenen zweiten Mannschaft auf, konnte aber den zweiten Sieg in Folge einfahren. „Das bindet aber und macht eine Mannschaft und den Zusammenhalt stark“, sagt SG-Coach Philipp Aspridis. Zudem hatten die Gastgeber mit Pascal Brunken den Matchwinner auf dem Platz. Nicht nur der Führungstreffer nach einer halben Stunde ging auf sein Konto, auch das 3:0 (44.) und das 4:0 (87.) erzielte Brunken. Dazwischen lag lediglich das 2:0 von Jordan Hewitt. Für den TuS Elsfleth kam es nur noch zur Ergebniskosmetik, Malte Knop erzielte in der 68. und 90.Minute die beiden Treffer zum 4:2-Endstand. „Es war aber schon ein Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten“, musste Aspridis feststellen, der sein Team vor allem vor der Pause mit deutlich mehr Spielanteilen gesehen hatte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.