• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Friesensport: Halsbek kommt nicht über Remis heraus

17.12.2019

Ammerland Der Unterschied im Ammerland-Duell zwischen Torsholt und Portsloge in der Boßel-Verbandsliga der Männer fiel deutlich aus.

Verbandsliga

Spohle - Mentzhausen 7:2. Bei der Wende führte der Aufsteiger noch mit 2:1. Dann aber drehte Spohle auf. Am Ende blieben Mentzhausen nur noch zwei Schoet Vorsprung mit der ersten Gummigruppe. Die restlichen Gruppensiege sicherten sich die Ammerländer. „Der Sieg wurde mit einer solider Leistung erreicht. Auf der Rücktour haben sich alle Gruppen gesteigert und den Erfolg eingefahren“, sagte Spohles Keven Hots, der mit seinem Team nun bei 11:3 Punkten steht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Halsbek - Kreuzmoor/Bekhausen 5:5. Die Gäste überraschten beim Landesmeister. Die größte Last trug dabei die erste Holzgruppe, die fünf Schoet herausspielte. Auf der Rücktour holte Halsbek dann auf. Die zweite Holz- steuerte einen Schoet bei, die zweite Gummigruppe legte zwei Schoet nach. Mit der ersten Gummigruppe reichte es für Halsbek nur zu einem Plus von 137 Metern. Am Ende führten dennoch die Gäste mit 119 Metern. „Wir wollten uns mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden und den einen Punkt hinter Grabstede bleiben. Aber leider hatte eine Gruppe einen gebrauchten Tag und verlor deutlich“, sagte Halsbeks Arne Hiljegerdes.

Verbandsliga

Torsholt - Portsloge 8:1. Im Ammerland-Duell wurde der Unterschied zwischen dem Tabellenführer (12:2) und dem Schlusslicht (0:14) deutlich. Portsloge feierte in den beiden Holzgruppen Achtungserfolge, konnte aber die starken Torsholter Leistungen mit der Gummikugel nicht ausgleichen. Der Spitzenreiter legte mit der erste Gruppe drei Schoet vor und mit der zweiten Gruppe fünf Schoet nach. Das junge Team der Torsholter darf bei nun vier Punkten Vorsprung von der Landesliga träumen.

Ruttel - Westerscheps 11:16. Für Ruttel lief in den ersten Gruppen alles nach Plan. Mit der Holzkugel reichte es zu vier Schot, die Gummiwerfer legten sechs Schoet nach. Dann drehte aber Westerscheps mit den zweiten Gruppen auf. Die zweite Holzgruppe legte vier Schoet auf, die Gummigruppe überzeugte mit zwölf Schoet. „Wir hatten uns nichts ausgerechnet, freuen uns aber über die beiden Punkte“, sagte der Schepser Vorsitzende Axel Kasper.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.