• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Imke Hiljegerdes trumpft auf

04.09.2019

Ammerland Zum Auftakt der Championstour haben vor allem die Ammerländer Boßelerinnen einen guten Start erwischt. In Pfalzdorf zeigten Imke Hiljegerdes und Feenja Bohlken starke Leistungen und sammelten erste wichtige Punkte in der Wertung.

In der Frauen-Hauptklasse war erneut Titelverteidigerin Anke Klöpper aus Südarle das Maß der Dinge. Die Favoritin warf die Eisenkugel 1851 Meter weit. „ In den letzten Spielzeiten fand ich immer schwer in die Saison. Jetzt war ich gleich aber gut in Form“, sagte Klöpper. Auf Rang zwei und drei landeten die beiden Moordorferinnen Martina Goldenstein (1778) und Claudia Lengert (1713). Gut dabei war auch Feenja Bohlken vom KBV Halsbek. Mit 1694 Metern belegte sie den vierten Platz. Jule Bödecker aus Torsholt (1377) wurde 21., knapp dahinter reihte sich ihre Vereinskameradin Johanna Pollmann (1349 Meter, Rang 25) ein. Nicht in die Linie fanden Vanessa Pieper (Spohle, 1177, 32.) und Andra-Sophie Martens (Petersfeld, 1047,35.).

Über den ersten Tagessieg und 15 Punkte für die Wertung freute sich Halsbeks Imke Hiljegerdes bei den Juniorinnen. Ihre 1591 Metern waren die Bestweite des Tages. Dahinter platzierten sich Alina Romeike (Norden, 1558) und Mayra Petersen (Schirumer-Leegmoor, 1534). Startschwierigkeiten hatte noch Zarah-Marie Martens aus Petersfeld, die mit 1296 Metern auf Rang 16 landete.

Bei den Männern, die in Halsbek warfen, rollte Vorjahres-Vizemeister Ralf Look aus Großheide das Feld von hinten auf. Mit 1916 Metern holte er sich den Tagessieg. Stefan Runge (Kreuzmoor, 1838) und Fabian Schiffmann (Südarle, 1769) belegten die Plätze zwei und drei. Als bester Ammerländer kam Hendrik Rüdebusch (Vielstedt-Hude) mit 1691 Metern auf Rang acht. Marvin Coldewey fehlten auf seiner Heimstrecke 30 Meter, um in die Punkteränge zu kommen. Er warf die Eisenkugel 1583 Meter weit (Rang 17).

In der Junioren-Wertung erwischte Brian Wessels aus Torsholt ebenfalls einen guten Start. Seine 1561 Meter brachten den Ammerländer den vierten Rang ein. Nur Jan-Ole Emken (Dietrichsfeld, 1710), Florian Gerdes (Wiesederfeld, 1594) und Julian Garrelts (Großheide, 1590) erreichten bessere Weiten. Die Punkteränge verpassten Tom Eilers (Specken, 1383), Aaron Heinen (Spohle, 1368) und Niklas Cording (Gießelhorst-Hüllstede, 1337).

Weiter geht es mit dem zweiten Durchgang der Championstour am Sonntag, 21. September. Dann werfen die Frauen in Halsbek mit der Eisenkugel, die Männer werfen in Pfalzdorf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.